Masterstudiengang New Media Journalism (Master of Arts)

Berufsbegleitendes Studium mit den Schwerpunkten digitaler Journalismus, crossmediale Content-Produktion und Medienmanagement

Im Bild: Studierende des Masterstudiengangs New Media Journalism.
Im Masterstudiengang New Media Journalism können sich Medienschaffende zu Experten für crossmedialen Journalismus weiterbilden lassen. (Foto: Anika Dollmeyer/nikado)

Die Zukunft des Journalismus ist digital. In der Informationswelt von heute wachsen die Mediengattungen Print, TV und Hörfunk und Online immer stärker zusammen. Wer auch in einigen Jahren noch erfolgreich als Journalist – ob als Freier oder als angestellter Redakteur – arbeiten möchte, benötigt daher eine Vielzahl von Fertigkeiten und Kompetenzen. Medienmacher müssen die crossmediale Produktion und die multimediale Aufbereitung von Inhalten beherrschen, über alle Kanäle kommunizieren können und über Kenntnisse in den Bereichen Medienmanagement, Medienwirtschaft und Medientechnik verfügen. Dies alles auf Grundlage des klassischen journalistischen Handwerks, das mehr denn je auf der methodischen Recherche, auf der nutzerorientieren Inhaltserstellung in allen Darstellungsformen und auf dem grundlegenden medienethischen und medienrechtlichen Wissen beruht. Im europäisch vernetzten Studiengang New Media Journalism sind all diese Anforderungen berücksichtigt. Das berufsbegleitende Masterprogramm eröffnet den Teilnehmern auf diese Weise konkrete Perspektiven, um zeitgemäßen Journalismus zu gestalten und den digitalen Medienwandel zu bewältigen.

Zielgruppe und Inhalte des Studiengangs

Der berufsbegleitende Studiengang New Media Journalism richtet sich an journalistische Mitarbeiter von Medienunternehmen aller Art, die in den Bereichen Print, TV, Hörfunk und Online tätig sind. Angesprochen werden ebenso freie Journalisten, die ihre Leistungen über mehrere Kanäle hinweg oder vor allem digital anbieten wollen sowie Mitarbeiter von Online-Agenturen und Online-Dienstleistern mit journalistisch orientierten Angeboten. Darüber hinaus ist der Studiengang sinnvoll und interessant für Mitarbeiter von Medienunternehmen, die nicht explizit im Bereich Journalismus arbeiten, die aber im Bereich Online/Digitales Verantwortung tragen, etwa an der Schnittstelle von Medienproduktion, Mediengestaltung und Medienmanagement.

Praxisnah und akademisch fundiert vermittelt das Studium Kenntnisse in folgenden Themen- und Arbeitsfeldern:

  • crossmedialer Journalismus in Print, TV und Hörfunk sowie insbesondere Online-Journalismus,
  • Medienwirtschaft und Medienmanagement,
  • crossmediale Content-Produktion, Multimedia und Redaktionsmanagement,
  • internationales Medienrecht, speziell Urheberrecht und Vertragsrecht,
  • internationale Mediensysteme und Medienethik.


Eine grafische Übersicht über die Studieninhalte, in der die jeweiligen offiziellen Modulbeschreibungen verlinkt sind, finden Sie unter Module | Studieninhalte.

Masterabschluss der Universität Leipzig

Der Studiengang ist ein gemeinsames Angebot der Leipzig School of Media (LSoM), der Universität Leipzig und drei weiteren renommierten journalistischen Ausbildungseinrichtungen. Beteiligt sind die Akademie für Publizistik in Hamburg, das Kuratorium für Journalistenausbildung in Salzburg sowie das MAZ – Schweizer Journalistenschule in Luzern.

Die Teilnehmer studieren während der vier Semester an allen Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Nach erfolgreichem Abschluss verleiht die Universität Leipzig den international anerkannten akademischen Grad „Master of Arts" und stellt das Masterzeugnis aus. Der Abschluss berechtigt zur Promotion. Auf der Website der Universität Leipzig finden Sie auch die offiziellen Studiendokumente, also Studien- und Prüfungsordnung sowie Eignungsfeststellungsordnung.

Berufsbegleitende Studienform

Das Masterprogramm ist als berufsbegleitendes Angebot konzipiert. Die Studierenden nehmen einmal im Monat an drei aufeinanderfolgenden Tagen (in der Regel von Donnerstag bis Samstag) am Präsenzunterricht an den vier Studienstandorten teil. Zwischen den Präsenzterminen gehen die Studierenden weiter ihrem Beruf nach. Gelerntes kann auf diese Weise sofort in der Praxis angewandt werden. Beim notwendigen Selbststudium werden die Studierenden über den Online-Campus unterstützt, der die Möglichkeit zum E-Learning bietet. Dem gesamten Lehr- und Lernprozess an der LSoM liegt ein umfangreiches Blended-Learning-Konzept zugrunde, um die Vorteile der Verzahnung von Präsenzunterreicht und Selbststudium optimal zu nutzen. Lesen Sie mehr zum Studienablauf.

Absolventen des Studiengangs im Porträt

LSoM-Absolvent Tobias Köpplinger. (Foto: privat)
LSoM-Absolvent Tobias Köpplinger. (Foto: privat)

Tobias Köpplinger hat den Studiengang New Media Journalism erfolgreich abgeschlossen. Lesen Sie ein Porträt von ihm unter der Überschrift „Fasziniert von den Möglichkeiten des multimedialen Journalismus“.

Ob Datenjournalismus, hyperlokaler Journalismus oder Crossmedia-Strategien – die Themen der Masterarbeiten im Masterstudiengang New Media Journalism decken das gesamte Berufsfeld ab. Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl von Masterarbeiten.

Wie ist es weiteren Absolventen nach dem Studium ergangen? Welche beruflichen Wege haben sie eingeschlagen? Und: Hat sich das Studium gelohnt? Abolventen des Studiengangs haben uns erzählt, wie sich ihre Karrieren nach dem Abschluss entwickelt haben.

Unter Referenzen finden Sie außerdem Links zu einigen Projekten aus dem Studiengang.

Gebühren, Finanzierung und Stipendien

Die Studiengebühren für den Masterstudiengang New Media Journalism betragen pro Semester 3.850 Euro. Insgesamt belaufen sich die Kosten für das vier Semester umfassende Studium somit auf 15.400 Euro. Die Kosten für anfallende Prüfungsgebühren in Höhe von 670 Euro werden gesondert erhoben.

Als gemeinnützige Weiterbildungseinrichtung verfolgt die LSoM keine Gewinnabsicht. Die Studiengebühren fließen unmittelbar in die Lehre ein und garantieren renommierte Dozenten aus Wissenschaft und Praxis.

In unserem Servicebereich haben wir umfangreiche Informationen zur Finanzierung unserer Angebote zusammengestellt. Unter anderem gewähren wir Studierenden einen Frühbucherrabatt in Höhe von 10 Prozent, wenn sie sich bis Ende März an der LSoM bewerben und bis Ende April ihren Studienvertrag unterschreiben. Die Studiengebühren sind überdies von der Mehrwertsteuer befreit.

Die LSoM schreibt zudem regelmäßig – teilweise in Kooperation mit Partnern – Stipendien aus. Um rechtzeitig von solchen Ausschreibungen zu erfahren, abonnieren Sie am besten unseren E-Mail-Newsletter oder besuchen regelmäßig die Website oder Social-Media-Kanäle der LSoM.

Studienbeginn, Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbung

Der Studiengang New Media Journalism startet jährlich zum Wintersemester. Bewerber müssen folgende Zugangsvoraussetzungen erfüllen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium.
  • Nachweis über berufspraktische Erfahrung von in der Regel nicht unter einem Jahr.
  • Als Nicht-Muttersprachler: ausreichende, das heißt nachweisbare Kenntnisse der deutschen Sprache.


Auch nicht deutsche Hochschulabschlüsse werden anerkannt; nur in Ausnahmefällen müssen Bewerber mit Fachhochschulabschluss Kenntnisse im wissenschaftlich-methodischen Arbeiten nachweisen oder während des ersten Semesters noch erwerben.

Die Zahl der Studienplätze ist pro Jahrgang auf 15 begrenzt, um eine optimale Betreuung und die Qualität der Lehre zu sichern. Bewerbungen nimmt die LSoM jederzeit entgegen. Informationen zu den nötigen Bewerbungsunterlagen, zur Eignungsprüfung und zum Vertragsabschluss sowie das Bewerbungsformular finden Sie auf der Seite Bewerbung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann melden Sie sich gerne jederzeit bei uns. Wir beraten Sie gerne. Nutzen Sie außerdem bitte die Möglichkeit, jederzeit kostenfrei und unverbindlich als Gasthörer an einer Lehrveranstaltung teilzunehmen.

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen individuellen Probetag.

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:

Sebastian Heinisch
Studiengangskoordinator Crossmedia Management, New Media Journalism

Tel +49 341 56296-709

Website des Masterstudiengangs | NMJ-Seite bei Facebook

Screenshot von der Website newmediajournalism.net
Der Studiengang New Media Journalism präsentiert sich im Netz mit einer eigenen Website. (Screenshot: LSoM)

Über den berufsbegleitende Masterprogramm New Media Journalism können Sie sich auch auf der Website des Studiengangs unter www.newmediajournalism.net informieren. Sie finden dort unter anderem Porträts der Studienstandorte Hamburg, Leipzig, Luzern und Salzburg sowie Porträts der Dozenten des Studiengangs.

Aktuelle Informationen, Berichte und Fotos zum Studiengang finden Sie außerdem auf der NMJ-Seite bei Facebook.

Teile diese Seite:

Universität Leipzig

Akademischer Partner

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Akademischer Partner

Akademie für Publizistik Hamburg

Akademischer Partner 

GKMB Web + Film

Unterstützer

MAZ - Die Schweizer Journalistenschule

Akademischer Partner

Medienstiftung der Sparkasse Leipzig

Muttergesellschaft und Förderer

Kuratorium für Journalistenausbildung

Akademischer Partner

Bundesverband Digitale Wirtschaft

Studiengangspartner Mobile Marketing

Europäisches Institut für Journalismus- und Kommunikationsforschung

Akademischer Partner

Detektor.fm

Partner

Mobilbranche.de

Partner

Mobile Business

Partner

turi2

Partner

Content Marketing Forum

Studiengangspartner Corporate Media

ITmitte.de

Partner

OFFICEmitte.de

Partner

Kirchner + Robrecht

Partner

mobile zeitgeist

Medienpartner und Förderer

Messeprojekt GmbH

Sponsor

Kursfinder

Partner

emgress GmbH

Partner

Bundesverband Community Management

Partner

Leipzig School of Media

gemeinnützige Gesellschaft für akademische Weiterbildung mbH
Mediencampus, Poetenweg 28, 04155 Leipzig Route planen

Tel +49 341 56296-701
Fax +49 341 56296-791
info (at) leipzigschoolofmedia.de

Die Leipzig School of Media ist ein Tochterunternehmen der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig in Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig.


Top