Christian Hoffmeister
Geschäftsführer Bulletproof Media GmbH

"Die Mischung aus Theorie und Praxis und die zeitnahe Umsetzung sind für mich Vorteile eines berufsbegleitenden Studiums an der Leipzig School of Media."

News vom 18.06.11

Kalka, Haller, Herzberg u.v.m. - die Referenten zur Journalism Reloaded

Fachkonferenz im Juli auf dem Mediencampus

Leipzig. Am 4. und 5. Juli 2011 lädt die Leipzig School of Media ein zur Fachkonferenz Journalism Reloaded - was Journalisten in Zukunft können müssen. An dieser Stelle stellen wir Ihnen unsere Referenten vor. Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

 

Übersicht Referenten Journalism Reloaded

WolfgWolfgang Blauang Blau ist Chefredakteur von ZEIT ONLINE. Von 1999 bis Anfang 2008 arbeitete er als freier Journalist und Autor in San Francisco und Washington D.C. Seine Artikel, Radio- und Fernsehproduktionen über Technologie- und Medientrends aus dem Silicon Valley erschienen unter anderem bei heute.de, ORF-TV, 3Sat, Bayerischer Rundfunk, Technology Review und Die Welt. Blau hat sich schon früh mit der Entwicklung journalistischer Online-Projekte einen Namen gemacht. Für "Die Welt" entwickelte er bereits 1999 das erste Online-Audio-Portal einer europäischen Tageszeitung. 2003 entwickelte er die Online-Audioausgabe der ZEIT und initiierte auch die Gründung des Hörbuch-Downloadportals Audible.de, das heute zu Amazon gehört.


Prof. Dr. Michael HallerProf. Dr. Michael Haller ist Herausgeber der Internationalen MESSAGE in Zusammenarbeit mit British Journalism Review, Luton, und Problemi dell'Informazione, Bologna, in weiteren der SAGE&SCHREIBE-Edition, einer Buchreihe für den praktischen Journalismus (UVK Konstanz) sowie der Buchreihe Leipziger Journalistik (Lit-Verlag, Münster.). Er ist wissenschaftlicher Direktor des Instituts für praktische Journalismusforschung Leipzig. Michael Haller war bis zu seiner Emeritierung im September 2010 Professor für Allgemeine und Spezielle Journalistik.

 

Holger HerzbergHolger Herzberg leitet bei der Leipziger Volkszeitung den Geschäftsbereich Neue Medien. Dabei verantwortet er mit seinem Team nicht nur die Inhalte von LVZ-Online und allen weiteren Web-Angeboten des Hauses, sondern ist auch für deren Vermarktung und wirtschaftlichen Erfolg zuständig. Dazu sagt er: "Das Motto unseres Unternehmens ist: der lokale Marktplatz. Unsere größte Herausforderung heißt: Veränderung."

 

Günther Hörbst

 Günther Hörbst leitet die Ressorts Wirtschaft, Bremen und Stadtteile beim Weserkurier. Zuvor arbeitete er für die Südwestpresse und die Axel-Springer-AG, wo er u.a. als verantwortlicher Blattmacher Politik für die Berliner Morgenpost agierte.

 

 

 

Christian HoffmeisterChristian Hoffmeister gründete 2006 die Bulletproof Media GmbH, ein auf Medien spezialisiertes Innovation-Media Lab,welches Medien-Marken unterstützt, die Chancen der digitalen Kommunikation effizient und optimal nutzen zu können. Nach seinem Studium der Kommunikationswissenschaft in Essen und diversen Auslandsaufenthalten, begann Christian Hoffmeister seine Karriere bei E-Plus, wo er 1998 das Content- und Portalbusiness mit aufbaute, bevor er 2001 zu Axel Springer wechselte und dort in diversen Positionen, zuletzt als Leiter Business Development AUTO BILD, arbeitete.

 

Dr. Jochen Kalka

Dr. Jochen Kalka studierte Germanistik, Politik und Rhetorik in Tübingen bevor er u.a. bei der Stuttgarter Zeitung, den Stuttgarter Nachrichten, dem SWR, der Bild und der Süddeutschen Zeitung hospitierte. Sein Volontariat absolvierte Kalka bei W & V in München. Seit 2003 ist Kalka Chefredakteur von W&V und seit 2006 von Kontakter

 

 

Christian LindnerChristian Lindner ist überzeugt: Einem Land geht es besser, wenn Medien seinen Zustand beobachten und beschreiben, seinen Wandel begleiten und bewerten. Er findet aber auch: Genauso wie Politiker, Manager & Co. müssen sich auch Medien permanent prüfen lassen. Die alten und die neuen Medienformen. Christian Lindner schreibt über die guten und die schlechten Seiten dieses Landes und seiner Medien in der Rhein-Zeitung, bei Twitter und in seinem Blog.Christian Lindner arbeitet seit 30 Jahren als Journalist. Seit 2004 ist er Chefredakteur der Rhein-Zeitung.

 

Matthias MontagMatthias Montag ist seit dem 1. Mai 2010 neuer Programmdirektor der BCS Broadcast Sachsen. Er verantwortet damit die Programminhalte des landesweiten Senders Hitradio RTL und der sechs Sächsischen Lokalradios (u.a. Radio Dresden, Radio Leipzig und Radio Chemnitz). Der aus Thüringen stammende und seit etwa 10 Jahren in Sachsen lebende Matthias Montag kommt von 105,5 Spreeradio in Berlin, wo er als stellvertretender Programmdirektor tätig war. 

 

Prof. DProf.Dr. Marlis Prinzigr. Marlis Prinzing ist Studiengangleiterin der Journalistik am Campus Köln der Macromedia Hochschule. Sie unterrichtet dort unter anderem Medienethik, ferner an der Universität Fribourg (Schweiz). Sie war zuvor unter anderem Projektleiterin am Europäischen Journalismus-Observatorium der Universität Lugano und hatte eine Gastprofessur in Riga (Lettland). Sie veröffentlicht Forschungs- und Fachzeitschriftenbeiträge, schreibt für überregionale Blätter in Deutschland und der Schweiz, (u.a. Neue Zürcher Zeitung), begann 2009 eine Gesprächsbuchreihe und wurde als Moderatorin bekannt mit ihrer 1999 gestarteten Reihe Das rote Sofa.

 

Paul-Josef RauePaul-Josef Raue ist Chefredakteur der Zeitung Thüringer Allgemeine in Erfurt. Zuvor war er Chefredakteur in Braunschweig, Magdeburg, Frankfurt, Marburg sowie im Januar 1990 Gründer der Eisenacher Presse, der ersten deutsch-deutschen Zeitung nach der Wende. Er baute das Wirtschaftsmagazin Econy mit auf, das heutige "Brand Eins". Mit seinen Redaktionen gewann er viele Journalistenpreise, darunter den Deutschen Lokaljournalistenpreis. Er lehrte an Universitäten, ist in der Aus- und Weiterbildung von Journalisten tätig und Autor vieler Aufsätze zum Journalismus sowie, zusammen mit Wolf Schneider, Autor des "Neuen Handbuch des Journalismus" (Rowohlt), das mit etlichen Auflagen als Standardwerk gilt.

 

Peter SchinkPeter Schink studierte in München Journalistik und besuchte dort die Deutsche Journalistenschule. Er arbeitete zunächst mehrere Jahre als Journalist bei der Netzeitung bevor er 2006 als Online-Projektmanager zur Zeitung Die Welt wechselte. Dort betreute er den Relaunch von WeltOnline. Seit 2009 ist er Inhaber der Agentur Doppelstern, berät Verlage bei Digitalprojekten und ist Dozent bei allen Themen des Medienwandels. Er bloggt auf Blog Age über Entwicklungen im Internet, twittert unter"peterschink" und entwickelt selbst kleinere Internet-Plattformen.

 

Alexandra StarkAlexandra Stark ist Studienleiterin des Master of Arts in Journalism am Medienausbildungszentrum MAZ, der Schweizer Journalistenschule. Außerdem arbeitet sie als freie Journalistin, Dozentin und Beraterin von Verlagen in Ausbildungsfragen. Sie studierte Internationale Beziehungen an der Universität St. Gallen (1996) und New Media Journalism an der Leipzig School of Media. Zudem ist sie Absolventin der Ringier Journalistenschule in der Schweiz. Alexandra Stark hat drei Jahre als Redakteurin mit dem Schwerpunkt Makroökonomie gearbeitet und war sieben Jahre Korrespondentin in Moskau. 

 

Elisabeth WasserbauerElisabeth Wasserbauer ist seit dem Jahr 2000 im Kuratorium für Journalistenausbildung in Österreich tätig und war neben der Planung von Seminaren und Weiterbildungsveranstaltungen gemeinsam mit Rahofer für strategische Fragen sowie den Außenauftritt des KfJ zuständig. Journalistische Erfahrung sammelte die 33-jährige Oberösterreicherin im ORF Landesstudio in Salzburg, bei der ehemaligen Oberösterreichischen Rundschau und beim Tagesanzeiger in Zürich. Wasserbauer studierte deutsche Philologie, Publizistik- und Kommunikationswissenschaft in Salzburg und Uppsala (Schweden).