Module und Studieninhalte

Studienumfang und Aufbau

Das Studium umfasst einschließlich der Masterarbeit zehn Module mit insgesamt 120 ECTS-Leistungspunkten.

Vermittelt werden zunächst grundlegende Kenntnisse der Audio- und Videotechnik (Modul 1) und zur medienkonformen Inhaltsentwicklung und medienneutralen Datenhaltung (Modul 2). Anschließend erlangen die Studierenden fundierte Kenntnisse zu Internettechnologien und Webtechnologien (Module 3 und 4). Danach steht die Strukturierung von Inhalten und Wissen sowie deren Management auf dem Programm (Modul 5). Die crossmediale Verbreitung und Aufbereitung der Inhalte wird in den darauf folgenden Lehrveranstaltungen (Modul 6) in den Blick genommen. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer Methoden des digitalen Projektmanagements und der agilen Produktentwicklung kennen (Modul 7) und befassen sich mit Netzwerkökonomien, onlinebasierten Geschäftsmodelle und Crossmedia-Recht (Modul 8). Dem Thema E-Business ist seiner Gesamtheit ist Thema im nachfolgenden Modul (Modul 10). Der Studiengang wird mit einer Projektarbeit (Modul 9) sowie der Masterarbeit abgeschlossen.

Module

Videotechnik Audiotechnik AV-Praxisobjekt
Medienkonforme Inhaltsentwicklung Medienneutrale Datenhaltung
Grundlagen der Internettechnologien Web-Engineering und Web-Applikationen Mobile Computing
Strategie des sozialen und semantischen Webs Suchmaschinenoptimierung und -marketing
Content-Management Information Retrieval Text-Mining
Technologien des Publizierens Interfacedesign Interaktive Anwendungen
Digitales Projektmanagement Agile Produktentwicklung
Netzwerkökonomie Onlinebasierte Geschäftsmodelle Crossmedia-Recht
Inhaltliche und technologische Grundlagen Integrierte Geschäftsprozessautomatisierung Aktuelle Anwendungsbereiche
Masterarbeit

Studien- und Prüfungsordnung, Studienverlaufsplan und Modulbeschreibungen

Die Leipzig School of Media bietet den Masterstudiengang Crossmedia Management gemeinsam mit der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) an. Auf der Internetseite der HTWK finden Sie daher die amtlichen Dokumente zum Studiengang. Unter folgenden Links können Sie die entsprechenden Dateien bequem direkt herunterladen.

Einzelbuchung von Modulen als Kurs oder Seminar

Sie können Module des Masterprogramms Crossmedia Management auch einzeln belegen, ohne sich für das komplette Studium einzuschreiben. Eine Übersicht über die stattfindenden Kurse finden Sie hier.

Universität Leipzig

Akademischer Partner

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Akademischer Partner

Akademie für Publizistik Hamburg

Akademischer Partner 

GKMB Web + Film

Unterstützer

MAZ - Die Schweizer Journalistenschule

Akademischer Partner

Medienstiftung der Sparkasse Leipzig

Muttergesellschaft und Förderer

Kuratorium für Journalistenausbildung

Akademischer Partner

Bundesverband Digitale Wirtschaft

Studiengangspartner Mobile Marketing

Europäisches Institut für Journalismus- und Kommunikationsforschung

Akademischer Partner

Detektor.fm

Partner

Mobilbranche.de

Partner

Mobile Business

Partner

turi2

Partner

Synexus

Partner

Content Marketing Forum

Studiengangspartner Corporate Media

ITmitte.de

Partner

OFFICEmitte.de

Partner

Kirchner + Robrecht

Partner

mobile zeitgeist

Medienpartner und Förderer

Messeprojekt GmbH

Sponsor

Kursfinder

Partner

emgress GmbH

Partner

Bundesverband Community Management

Partner

Leipzig School of Media

gemeinnützige Gesellschaft für akademische Weiterbildung mbH
Mediencampus, Poetenweg 28, 04155 Leipzig Route planen

Tel +49 341 56296-701
Fax +49 341 56296-791
info (at) leipzigschoolofmedia.de

Tweets der LSoM

Retweet @ITmitte: Leipzig School of Media gratuliert 150. Absolventen zum Masterabschluss @lsom_news https://t.co/a9tYEGOfPf
Retweet @lsomgef: Unser Dozent Martin Hoffmann (2. Von links) ist Journalist des Jahres in der Kategorie 'Entrepreneur'. Glückwunsch von der @LS

Die Leipzig School of Media ist ein Tochterunternehmen der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig in Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig.


Top