4. Mitteldeutsches Marketingforum: „Customer Journey“ als kundenzentrierter Kommunikationsansatz

von Freitag, den 28. April 2017

„Eine Tagung zum Thema Customer Journey verspricht so spannend zu werden wie die Erstellung der eigenen Steuererklärung.“ Mit dieser Einschätzung eröffnet Moderator Santiago Campillo-Lundbeck, Redakteur des Fachmagazins HORIZONT, das 4. Mitteldeutsche Marketingforum, am 27. April auf dem Mediencampus Villa Ida in Leipzig. Nach diesem provokanten Intro erläuterte Campillo-Lundbeck, warum das kundenzentrierte Kommunikationskonzept der Customer Journey dennoch vielversprechend sei. Mit einem Augenzwinkern verglich er die Reiseplanung frisch verliebter Paare mit der Reiseplanung langjährig Verheirateter. So wurde bereits zu Veranstaltungsbeginn klar, dass die Wirksamkeit von Verkaufsgeschichten und Kommunikationskanälen in starkem Maße von den persönlichen Umständen sowie den bereits gesammelten Erfahrungen potenzieller Kunden geprägt ist.

Customer Journey: Marketingtagung mit rund einhundert Entscheidern aus Mitteldeutschland

Die Agentur Diemar Jung Zapfe hatte als Tagungsveranstalter mit ihrer Themenwahl offenbar ins Schwarze getroffen. Rund 100 Teilnehmer aus Mitteldeutschland – mehrheitlich Inhaber und Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen sowie Professionals aus den Bereichen Marketing, Kommunikation und Vertrieb – fanden den Weg nach Leipzig, um sich mit den Herausforderungen einer zeitgemäßen und wirkungsvollen Kundenkommunikation auseinanderzusetzen.

Michael Geffken, Direktor der Leipzig School of Media, stimmte die Gäste mit seiner Keynote Speech auf die Tagung ein. Während er zunächst die Customer Journey als Kette vielfältiger Kontaktpunkte potenzieller Kunden mit der Marke auf dem Weg zur Kaufentscheidung definierte, wurde es im Anschluss praktisch: Mit einer Reihe teils historischer Werbefilme demonstrierte Geffken am Beispiel der Marke Mercedes Benz unterschiedliche Storytelling-Ansätze. Dabei zeigte er, wie gut erzählte, emotionale Geschichten die Unternehmens-, Marken- und Produktbotschaften transportieren und so (potenzielle) Kunden auf ihrer Customer Journey begleiten.

Im Tagesverlauf kamen weitere Kommunikationsexperten in parallel laufenden Vorträgen zu Wort. Die Herren, überwiegend aus dem Netzwerk der Diemar Jung Zapfe Gruppe, referierten unter anderem über Mitarbeiterführung als Katalysator für Markenerfolg, Customer Journey in der Markteinführungsphase und so genannte „Touchpoints“ für begeisternde Kundenerlebnisse.

Das Highlight des Mitteldeutschen Marketingforums bildete die Keynote Speech von Werner Tiki Küstenmacher, dem Bestsellerautor von „simplify your life“. Dieser konfrontierte die Zuhörer mit der Tatsache, dass der „Weg zum Erfolg durchs Gehirn“ gehe und erläuterte, welche Rolle das limbische System – also das emotionale Gehirn – beim Aufbau kundenzentrierter Kommunikation spielt.

Die „Kundenreise“ als Ausgangspunkt für die Steuerung der Markenwahrnehmung

Sollten Sie das 4. Mitteldeutsche Marketingforum verpasst haben, sich aber dennoch mit dem Kommunikationsansatz der Customer Journey auseinandersetzen wollen, laden wir Sie herzlich ein: Die Leipzig School of Media veranstaltet vom 26. bis 28. Oktober 2017 ein Seminar zum Thema „Customer Experience“, über das Sie sich gern hier informieren können.

Ein Interview mit Michael Geffken, in dem er Storytelling als Schlüsselkompetenz im Marketing herausstellt, lesen Sie hier: "Starke Marken brauchen gute Geschichten".

Rund einhundert Tagungsteilnehmer zählte das 4. Mitteldeutsche Marketingforum zum Thema "Customer Journey - wirksame 360°-Kommunikation". (Foto: LSoM)

Michael Geffken, Direktor der Leipzig School of Media (LSoM) demonstrierte die Bedeutung des Storytelling als Schlüsselkompetenz der Unternehmenskommunikation am Beispiel eines deutschen Automobilherstellers. (Foto: LSoM)

Teile diesen Beitrag:

Universität Leipzig

Akademischer Partner

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Akademischer Partner

Akademie für Publizistik Hamburg

Akademischer Partner 

GKMB Web + Film

Unterstützer

MAZ - Die Schweizer Journalistenschule

Akademischer Partner

Medienstiftung der Sparkasse Leipzig

Muttergesellschaft und Förderer

Kuratorium für Journalistenausbildung

Akademischer Partner

Bundesverband Digitale Wirtschaft

Studiengangspartner Mobile Marketing

Europäisches Institut für Journalismus- und Kommunikationsforschung

Akademischer Partner

Detektor.fm

Partner

Mobilbranche.de

Partner

Mobile Business

Partner

turi2

Partner

Synexus

Partner

Content Marketing Forum

Studiengangspartner Corporate Media

ITmitte.de

Partner

OFFICEmitte.de

Partner

Kirchner + Robrecht

Partner

mobile zeitgeist

Medienpartner und Förderer

Messeprojekt GmbH

Sponsor

Kursfinder

Partner

emgress GmbH

Partner

Bundesverband Community Management

Partner

Leipzig School of Media

gemeinnützige Gesellschaft für akademische Weiterbildung mbH
Mediencampus, Poetenweg 28, 04155 Leipzig Route planen

Tel +49 341 56296-701
Fax +49 341 56296-791
info (at) leipzigschoolofmedia.de

Die Leipzig School of Media ist ein Tochterunternehmen der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig in Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig.


Top