Brand Storytelling: „Es wird idealerweise nicht das Produkt selbst beworben“

von Donnerstag, den 26. Februar 2015

Um Brand Storytelling betreiben zu können, müssen Unternehmen einen Markenkern definieren und klären, wo sie mit dieser Marke hinwollen. „Es muss eine Vision des handelnden Unternehmens entwickelt werden“, sagt der ehemalige Red-Bull-Manager und LSoM-Dozent Wolfgang Pütz in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview mit dem Fachmagazin „Werben und Verkaufen“.

Ziel des eigentlichen Storytellings ist es, das Unternehmen am Markt zu positionieren, sich von Mitbewerbern abzugrenzen oder bei der Zielgruppe als glaubwürdig und kompetent zu präsentieren. Mittel können hierbei sowohl digitales als auch klassisches Marketing oder die Organisation besonderer Events sein.

Authentizität spiele beim Brand Storytelling die entscheidende Rolle, weil Konsumenten den Wahrheitsgehalt von Aussagen im Netz in Echtzeit überprüfen können. Deshalb müssen die erzählten Geschichten die Unternehmensphilosophie und die Produkte tatsächlich widerspiegeln. Der Trend gehe hierbei zu Stories, bei denen der Kunde und nicht die Marke im Vordergrund stehen. Wolfgang Pütz: „Es wird idealerweise nicht das Produkt selbst beworben, sondern eine Geschichte erzählt, die emotional aufgeladen ist.“

Wolfgang Pütz arbeitete von 2008 bis 2013 für Red Bull Media House und war dort zuletzt Programmchef des Senders „Servus TV“. Das gesamte Interview können Sie hier nachlesen.

Wolfgang Pütz warb beim Red-Bull-Sender Servus TV mit dem Claim "Wir wünschen Ihnen bessere Unterhaltung" Foto: Wolfgang Pütz

Wolfgang Pütz warb beim Red-Bull-Sender Servus TV mit dem Claim "Wir wünschen Ihnen bessere Unterhaltung" Foto: Wolfgang Pütz

Teile diesen Beitrag:

Universität Leipzig

Akademischer Partner

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Akademischer Partner

Akademie für Publizistik Hamburg

Akademischer Partner

MAZ - Die Schweizer Journalistenschule

Akademischer Partner

Kuratorium für Journalistenausbildung

Akademischer Partner

Europäisches Institut für Journalismus- und Kommunikationsforschung

Akademischer Partner

Medienstiftung der Sparkasse Leipzig

Muttergesellschaft und Förderer

GKMB Web + Film

Unterstützer

Bundesverband Digitale Wirtschaft

Studiengangspartner Mobile Marketing

Bundesverband Community Management

Partner

Detektor.fm

Partner

Mobilbranche.de

Partner

turi2

Partner

Synexus

Partner

Content Marketing Forum

Studiengangspartner Corporate Media

Mobile Business

Partner

ITmitte.de

Partner

Leipzig School of Media

gemeinnützige Gesellschaft für akademische Weiterbildung mbH
Mediencampus, Poetenweg 28, 04155 Leipzig Route planen

Tel +49 341 56296-701
Fax +49 341 56296-791
info (at) leipzigschoolofmedia.de

Die Leipzig School of Media ist ein Tochterunternehmen der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig in Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig.


Top