Content-Marketing: “Hintergrundwissen hilft bei der täglichen Arbeit“

von Montag, den 10. August 2015

Die Leipzig School of Media (LSoM) bildet regelmäßig Content-Marketing-Experten aus. Dabei ist das Team der School bemüht, die ständigen Veränderungen in dem Bereich im Blick zu behalten. „Um das zu gewährleisten, bleiben wir in einem Dialog mit ehemaligen Teilnehmern. Sie sind es schließlich, die die digitale Zukunft in ihren Unternehmen gestalten“, sagt Claudio Marinow, Referent für Kurse und Seminare. Frauke Beelmann hat das Seminar Content-Marketing vor einem halben Jahr besucht – genug Zeit, um eine erste Bilanz zu ziehen. Wir wollten wissen, welche Motivation für den Besuch des Seminars ausschlaggebend war, was sie gelernt hat und wie praxistauglich dieses Wissen ist.

Frau Beelmann, Sie haben vor einem halben Jahr das Seminar Content-Marketing besucht. Wenn Sie einmal zurückdenken: gab es einen ausschlaggebenden Moment, weshalb Sie sich für die Teilnahme am Seminar entschieden haben?

Ausschlaggebend für die Teilnahme am Seminar war die Frage, wie wir im Unternehmen richtig guten Content generieren können, um die Besucher unserer Website abwechslungsreicher und zielgerichteter zu informieren. Vor allem die in Aussicht gestellte Antwort auf die Frage ‘Was ist überhaupt guter Content?‘ sowie der Austausch mit anderen Teilnehmern zum Thema reizten mich zur Seminarteilnahme.

Sie sind bei SONOTEC tätig, einem mittelständischen Technologieunternehmen mit internationaler Ausrichtung. Worin besteht Ihre Rolle im Unternehmen?

Ich bin im Marketing tätig. Da SONOTEC Ultraschalllösungen für die verschiedensten Anwendungen entwickelt, produziert und vertreibt, sind im Marketing die Verantwortlichkeiten entsprechend der Hauptanwendungsbereiche vergeben. Konkret bin ich für das Marketing der Produkte für Medizin- und Labortechnik zuständig. Weiterhin betreue ich die Social-Media-Kanäle und die Auftritte in Online-Portalen.

Was hat sich für Sie konkret nach dem Seminarbesuch verändert?

An Aufgaben und Stellung hat sich in der kurzen Zeit nichts grundlegend verändert, wohl aber an der Herangehensweise an meine Arbeit. Durch den Besuch des Seminars habe ich eine andere Sichtweise an die Erstellung von Inhalten entwickelt. Gerade das von Doris Eichmeier und Miriam Löffler vermittelte Hintergrundwissen zum Thema Content-Marketing hilft sehr bei der täglichen Arbeit.

Für das Content-Marketing sind interessante und relevante Inhalte der Schlüssel zum Erfolg. Wie behandelt man aus dieser Perspektive ein Thema wie Ultraschallsensorik?

Uns ist natürlich bewusst, dass wir Produkte anbieten, die erklärungsbedürftig sind. Aus Sicht der Medizin- und Labortechnik lässt sich sagen, dass etwa die Hersteller von Dialysemaschinen von vornherein wissen, dass sie einen Sensor zur Erkennung von Luftblasen benötigen und dahingehend den Markt analysieren. In anderen Geschäftsbereichen kann es aber deutlich schwieriger werden, weil der potentielle Kunde erst davon überzeugt werden muss, überhaupt ein Ultraschallprüfgerät zu kaufen. Aus dieser Gegebenheit heraus versuchen wir, unter anderem mit Fachberichten und Applikationsbeschreibungen, die einen speziellen Anwendungsfall beschreiben, potentielle Kunden zu überzeugen. Zusätzlich ist für uns als B2B-Unternehmen der persönliche Kontakt auf Messen essentiell, da die Produkte direkt präsentiert werden können.

Content-Marketing kann nicht ohne die Content-Strategie gedacht werden: wie sieht ihre Content-Strategie in groben Zügen aus?

Eine umfassende Content-Strategie ist bisher noch nicht vorhanden, aber wir arbeiten intensiv daran. So haben wir im Marketing gemeinsam bereits den IST-Zustand ermittelt und daraus mögliche Maßnahmen zur Verbesserung des Content-Marketings abgeleitet – ein Vorgehen wie ich es auch im Seminar gelernt habe. Nach und nach werden wir die Inhalte ausbauen und den jeweiligen Zielgruppensegmenten entsprechend verfassen.

Vor welchen Herausforderungen stehen Sie als schon ausgebildeter Content-Profi heute in Ihrem Unternehmen?


Beim Ermitteln des Content-IST-Zustandes haben wir mehrere Herausforderungen für uns feststellen können. Vor allem die im Seminar thematisierten Content-Silos können wir im Unternehmen beobachten. Dadurch ist es nicht immer leicht, an Informationen aus anderen Bereichen heranzukommen. Unser Ziel ist, diese Kommunikationsschranken zu durchbrechen, um regelmäßig guten und relevanten Content zu generieren. Aber auch die unterschiedlichen Ansprachen beim Bespielen der Social-Media-Kanäle dürfen nicht vernachlässigt werden.

Welche Maßnahmen stehen für die mittel- und längerfristige Zukunft an?

Neben dem regelmäßigen Führen eines umfassenden Redaktions- und Themenplans, der in rudimentärer Form schon vor dem Seminarbesuch bestand, ist für uns ein abwechslungsreicher Mix an Inhalten besonders wichtig. Wir möchten uns nicht nur als Lösungsspezialist in der Ultraschallmesstechnik präsentieren, sondern auch als regionales mittelständisches Unternehmen. Zukünftig steht für uns ganz klar die Erarbeitung einer konkreten Content-Strategie im Vordergrund.

Interview: Mariela Sirakova

Das Content-Marketing-Seminar der LSoM findet das nächste Mal vom 21. bis 23. September 2015 statt. Wer sich bis 21. August anmeldet, profitiert von einem Frühbucherrabatt.

Foto von Fraue Beelmann, Content-Verantwortliche der Firma Sonotec.

Frauke Beelmann ist bei der Firma SONOTEC für Content-Marketing verantwortlich. Über interessanten Content erklärt sie Geschäftskunden Technologie-Produkte. (Foto: Sonotec)

Foto vom Content-Marketing-Seminar im Mai dieses Jahres mit Dozentin Doris Eichmeier.

Foto vom Content-Marketing-Seminar im Mai dieses Jahres mit Dozentin Doris Eichmeier. (Foto: LSoM)

Teile diesen Beitrag:

Universität Leipzig

Akademischer Partner

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Akademischer Partner

Akademie für Publizistik Hamburg

Akademischer Partner

MAZ - Die Schweizer Journalistenschule

Akademischer Partner

Kuratorium für Journalistenausbildung

Akademischer Partner

Europäisches Institut für Journalismus- und Kommunikationsforschung

Akademischer Partner

Medienstiftung der Sparkasse Leipzig

Muttergesellschaft und Förderer

GKMB Web + Film

Unterstützer

Bundesverband Digitale Wirtschaft

Studiengangspartner Mobile Marketing

Bundesverband Community Management

Partner

Detektor.fm

Partner

Mobilbranche.de

Partner

turi2

Partner

Synexus

Partner

Content Marketing Forum

Studiengangspartner Corporate Media

Mobile Business

Partner

ITmitte.de

Partner

Leipzig School of Media

gemeinnützige Gesellschaft für akademische Weiterbildung mbH
Mediencampus, Poetenweg 28, 04155 Leipzig Route planen

Tel +49 341 56296-701
Fax +49 341 56296-791
info (at) leipzigschoolofmedia.de

Die Leipzig School of Media ist ein Tochterunternehmen der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig in Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig.


Top