Deutscher Reporterpreis für Hannes Munzinger

von Freitag, den 09. Dezember 2016

Hannes Munzinger hat am vergangenen Montag den Deutschen Reporterpreis 2016 erhalten. Gemeinsam mit seinen Kollegen der Süddeutschen Zeitung (SZ) und dem Internationalen Konsortium für Investigative Journalisten wurde er in Berlin vom Reporter-Forum in der Kategorie „Beste Investigation“ für die Recherchen zu den sogenannten Panama Papers ausgezeichnet.

Brisante Datenberge ausgewertet

Munzinger studiert an der Leipzig School of Media (LSoM) im Studiengang New Media Journalism. Parallel volontiert er in der SZ-Entwicklungsredaktion und wertet gemeinsam mit seinen Kollegen vom Rechercheteam der SZ rund 2,6 Terabyte an Daten aus, die der Süddeutschen Zeitung von einer anonymen Quelle zugespielt wurden.

Die Daten beinhalten ursprünglich vertrauliche Unterlagen eines panamaischen Beratungsunternehmens. Die daraus entstandenen Veröffentlichungen konnten Steuer- und Geldwäschedelikte aufzeigen, die weltweit Politiker und Prominente in Erklärungsnot brachten.

Medienorganisationen aus 80 Ländern an Recherche beteiligt

„Die Daten umfassen mehr als elf Millionen Dokumente – manche nicht älter als ein paar Wochen. Sie zeigen, wie die globale Offshore-Industrie im Verbund mit großen Banken, Anwaltskanzleien und Vermögensverwaltern sehr verschwiegen die Besitztümer von Politikern oder Fifa-Funktionären, Betrügern oder Drogenschmugglern, Milliardären oder weltbekannten Sport-Stars verwaltet“, heißt es in einem Dossier des Reporter-Forums zu den Recherchen, an denen ca. 400 Reporter unterschiedlichster Medienorganisationen aus rund 80 Ländern ein Jahr lang zunächst unter höchster Geheimhaltung arbeiteten.

Der undotierte Deutsche Reporterpreis wird seit 2009 jährlich von dem Reporter-Forum e.V. vergeben. Mit dem Preis von Journalisten für Journalisten sollen herausragende Reportagen, Interviews, Essays und Innovationen des Jahres ausgezeichnet sowie vorbildliche Texte und Multimedia-Arbeiten zur Diskussion gestellt werden.

Preisträger des Reporterpreises 2016. Einer der Ausgezeichneten ist New-Media-Journalism-Student Hannes Munzinger. Er wurde gemeinsam mit Kollegen in der Kategorie "Beste Investigation" geehrt.

Preisträger des Reporterpreises 2016. Einer der Ausgezeichneten ist New-Media-Journalism-Student Hannes Munzinger. Er wurde gemeinsam mit Kollegen in der Kategorie "Beste Investigation" geehrt. (Foto: Reporter-Forum/Maria Feck)

Hannes Munzinger während der feierlichen Immatrikulation in den LSoM-Studiengang New Media Journalism. (Foto: LSoM)

Teile diesen Beitrag:

Universität Leipzig

Akademischer Partner

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Akademischer Partner

Akademie für Publizistik Hamburg

Akademischer Partner

MAZ - Die Schweizer Journalistenschule

Akademischer Partner

Kuratorium für Journalistenausbildung

Akademischer Partner

Europäisches Institut für Journalismus- und Kommunikationsforschung

Akademischer Partner

Medienstiftung der Sparkasse Leipzig

Muttergesellschaft und Förderer

GKMB Web + Film

Unterstützer

Bundesverband Digitale Wirtschaft

Studiengangspartner Mobile Marketing

Bundesverband Community Management

Partner

Detektor.fm

Partner

Mobilbranche.de

Partner

turi2

Partner

Synexus

Partner

Content Marketing Forum

Studiengangspartner Corporate Media

Mobile Business

Partner

ITmitte.de

Partner

Leipzig School of Media

gemeinnützige Gesellschaft für akademische Weiterbildung mbH
Mediencampus, Poetenweg 28, 04155 Leipzig Route planen

Tel +49 341 56296-701
Fax +49 341 56296-791
info (at) leipzigschoolofmedia.de

Die Leipzig School of Media ist ein Tochterunternehmen der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig in Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig.


Top