Leipziger Preis für Pressefreiheit 2017 geht an Deniz Yücel und Asli Erdoğan

von Donnerstag, den 06. Juli 2017

Der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel und die türkische Journalistin Asli Erdoğan werden in diesem Jahr gemeinsam mit dem Leipziger „Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien“ geehrt. Der Preis wird von der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig ausgelobt und ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet am 6. Oktober 2017 statt.

Mit Deniz Yücel und Asli Erdoğan wurden nach Ahmet Altan (2009), Nedim Şener (2015) sowie Can Dündar und Erdem Gül (2016) erneut Preisträger gewählt, die durch die türkische Justiz unter Präsident Erdoğan bedroht werden bzw. bereits inhaftiert sind. Die Wahl der Preisträger ist eine Solidaritätsbekundung der Medienstiftung mit allen Journalisten in der Türkei, die wegen ihres Eintretens für eine freie Berichterstattung unterdrückt werden.

Stephan Seeger, Geschäftsführender Vorstand der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig, erläutert: “Mit der Vergabe unseres Preises an Deniz Yücel und Asli Erdoğan ist ein Versprechen an den zum G20-Gipfel in Deutschland weilenden Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan verbunden. Seine Regierung und er werden die Forderung nach einer Rückkehr zur Pressefreiheit und nach Freilassung willkürlich verhafteter Journalisten ebenso wenig loswerden wie die Verantwortung für ihr politisches Handeln, für das sie eines Tages werden Rechenschaft ablegen müssen.”

“Wir begrüßen die Wahl der Preisträger sehr“, sagt Lutz Kinkel, Geschäftsführer des Europäischen Zentrums für Presse- und Medienfreiheit in Leipzig.“Präsident Erdoğan trampelt auf der Europäischen Charta für Pressefreiheit herum und entfernt sich damit immer weiter vom demokratischen Konsens Europas. Mit Gummiparagrafen versucht die türkische Justiz, oppositionelle Stimmen zum Schweigen zu bringen. Deniz Yücel ist einer von mehr als 150 inhaftierten Reporterinnen und Reporter. Wir müssen Präsident Erdoğan klarmachen: Journalismus ist kein Verbrechen.”

Mit dem „Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien” ehrt die Medienstiftung der Sparkasse Leipzig - hundertprozentige Muttergesellschaft der Leipzig School of Media (LSoM) - seit 2001 jährlich Journalisten, Verleger und Institutionen, die sich mit hohem persönlichen Einsatz für die Freiheit und Zukunft der Medien engagieren. Der Preis soll auch die Erinnerung an die friedliche Revolution in Leipzig am 9. Oktober 1989 wach halten: Damals forderten die Demonstranten “eine freie Presse für ein freies Land”.

Weitere Informationen unter: leipziger-medienstiftung.de

Zu sehen sind die beiden Journalisten Deniz Yücel und Asli Erdoğan.

Deniz Yücel und Asli Erdoğan erhalten den Leipziger Medienpreis 2017. (Foto:Frauke Böger/Gürkan Öztürk)

Teile diesen Beitrag:

Universität Leipzig

Akademischer Partner

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Akademischer Partner

Akademie für Publizistik Hamburg

Akademischer Partner

MAZ - Die Schweizer Journalistenschule

Akademischer Partner

Kuratorium für Journalistenausbildung

Akademischer Partner

Europäisches Institut für Journalismus- und Kommunikationsforschung

Akademischer Partner

Medienstiftung der Sparkasse Leipzig

Muttergesellschaft und Förderer

GKMB Web + Film

Unterstützer

Bundesverband Digitale Wirtschaft

Studiengangspartner Mobile Marketing

Bundesverband Community Management

Partner

Detektor.fm

Partner

Mobilbranche.de

Partner

turi2

Partner

Synexus

Partner

Content Marketing Forum

Studiengangspartner Corporate Media

Mobile Business

Partner

ITmitte.de

Partner

Leipzig School of Media

gemeinnützige Gesellschaft für akademische Weiterbildung mbH
Mediencampus, Poetenweg 28, 04155 Leipzig Route planen

Tel +49 341 56296-701
Fax +49 341 56296-791
info (at) leipzigschoolofmedia.de

Die Leipzig School of Media ist ein Tochterunternehmen der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig in Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig.


Top