Multitalent mit Überblick in Sachen Digitales Marketing und Conversion Optimierung

von Freitag, den 11. August 2017

Wenn Norbert Weiß von seinen beruflichen Aufgaben erzählt, ist es schwer, den Überblick zu behalten. Seit Anfang des Jahres arbeitet der Absolvent der Leipzig School of Media (LSoM) als Digital Marketing Manager und Teamleiter Media des Geschäftsbereiches Electric für die HARTING Technologiegruppe im ostwestfälischen Espelkamp. Das Unternehmen mit rund 4.300 Mitarbeitern ist ein weltweit führender Anbieter von industrieller Verbindungstechnik. Seine Tätigkeit dort beschreibt Weiß so: „Ich verantworte das Marketing für den Produktbereich der schweren Industriesteckverbinder. Meine Hauptaufgabe ist das Kampagnenmanagement, welches alle Berührungspunkte – sowohl online, als auch offline – entlang der so genannten Customer Journey beinhaltet.“

Was zunächst noch übersichtlich klingen mag, differenziert sich bei näherer Betrachtung immer weiter aus. Um ihre Kampagnen erfolgreich zu gestalten, betreiben Norbert Weiß und seine Kollegen umfangreiches Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung. „Die Themen Usability und User Experience sind dabei häufig entscheidend für den Erfolg oder Misserfolg einer Kampagne. Technologische Fragen können wegweisend für die nächsten Jahre sein und müssen gut durchdacht sein“, erklärt Norbert Weiß. Ein effizientes Controlling bildet die Grundlage für fortwährende Optimierungen.

Daneben ist Norbert Weiß ebenso mit Content Marketing und Corporate Publishing befasst. Er kümmert sich darum, die diversen Kanäle mit Medieninhalten zu bespielen. Besonders spannend ist für ihn hierbei der internationale Austausch. Die HARTING Technologiegruppe ist weltweit mit 13 Produktionsstätten und Niederlassungen in 43 Ländern vertreten. „Marketing in Asien funktioniert in vielen Bereich anders, als in Europa oder den USA“, sagt Weiß.

An der Schnittstelle zwischen Technologie und Inhaltserstellung

Technische Probleme lösen und zugleich kreativ inhaltlich arbeiten – dies ist also das Spektrum, in dem die Tätigkeiten von Norbert Weiß angesiedelt sind. Mit diesem Portfolio ist der 34-Jährige ein geradezu prototypischer Absolvent des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Crossmedia Management. In dem Studiengang werden bereits seit 2012 Fachkräfte ausgebildet, die in Unternehmen an der Schnittstelle zwischen digitalen Technologien und der Inhaltserstellung arbeiten können – crossmediale Multitalente gewissermaßen. Der Fokus des Studiums liegt auf Webtechnologien, Medientechnik und E-Business. Themen sind aber auch Content Management und die Produktion, Aufbereitung und Verbreitung von Medieninhalten.

Norbert Weiß brachte mit seinem vorherigen Informatikstudium und diversen Kenntnissen im Bereich Online Marketing, die er sich autodidaktisch angeeignet hatte, bereits beste Voraussetzungen für das Masterprogramm mit. In vielen Themenfeldern des Studiengangs kannte er sich sogar schon sehr gut aus. „Das Studium hat trotzdem zu meinen Anforderungen gepasst. Ich wollte meine praktischen Erfahrungen mit einem wissenschaftlichen Fundament untermauern“, erzählt Weiß.

Seminarunterlagen kommen noch heute im Arbeitsalltag zum Einsatz

Gleich mehrere Veranstaltungen des Studiengangs hat Norbert Weiß als besonders gewinnbringend in Erinnerung. Als Beispiele nennt er das Modul zu Audio- und Videotechnik und die Seminare über Gamification und Interfacedesign. Bei seiner momentanen Tätigkeit profitiert der Marketingspezialist insbesondere von den Lehrveranstaltungen zu Digitalem Projektmanagement und agiler Produktentwicklung. „Ich hole noch oft die Folien wieder hervor, wenn es darum geht, aktuelle Vorhaben zu planen“, sagt er.

Dass Norbert Weiß Wert auf ein effektives Projektmanagement legt, ist wenig überraschend. Schon seit 2009 führt er neben seinem Vollzeitjob eine eigene Agentur, die auf digitales Marketing und Conversion-Optimierung im Bereich Business-to-Business spezialisiert ist. Das Studienmodell des berufsbegleitenden Masterprogramms half Weiß dabei, Arbeit und ein Studium unter einen Hut zu bekommen. „Es war teilweise zwar schon recht anstrengend. Ich musste unter anderem im ersten Jahr 20 Urlaubstage allein für das Studium nehmen. Aber unterm Strich fand ich es total machbar“, berichtet Weiß. Stolz ist er darauf, dass er nur eine einzige Abgabefrist verlängern musste: „Obwohl das natürlich jederzeit möglich gewesen wäre. Das Team der LSoM hat uns da immer unterstützt und den Rücken frei gehalten.“

Der Studiengang Crossmedia Management kombiniert Präsenz- und Selbststudienphasen. Während der ersten drei Semester sind die Studierenden in der Regel einmal im Monat von Donnerstag bis Samstag auf dem Mediencampus Villa Ida in Leipzig. Im vierten Semester steht die Masterarbeit auf der Agenda. Beim Selbststudium werden die Studierenden über den Online-Campus der LSoM mit einem crossmedialen E-Learning-Angebot unterstützt.

Netzwerk zu Kommilitonen hilft nach dem Studium weiter

Norbert Weiß hat am Studium vor allem die Seminare und Lerneinheiten in der Gruppe geschätzt: „Man konnte sich zu vielen Dingen austauschen. Alle hatte ja auch unterschiedliche Hintergründe und hatten andere Perspektiven auf ein Thema“. Der Kontakt zu den Kommilitonen zahle sich im Übrigen bis heute aus: „Das ist auch ein klarer Mehrwert. Wir sind nach wie vor oft im Dialog. Dieses Netzwerk hat uns, glaube ich, allen viel gebracht.“

Der Masterstudiengang Crossmedia Management startet jährlich zum Wintersemester im Oktober. Studieninteressierte können sich jeweils bis zum 15. August bewerben. Danach sind Bewerbungen auch noch bis Ende September im Nachrückverfahren möglich.

Zusatzhinweis: Wer zum Wintersemester 2017/18 ein Masterstudium an der Leipzig School of Media (LSoM) aufnehmen möchte, kann sich aktuell auch noch um ein Teilstipendium im Umfang von 4.000 Euro bewerben.

„Die Themen Usability und User Experience sind häufig entscheidend für den Erfolg oder Misserfolg einer Kampagne.“ – LSoM-Alumnus Norbert Weiß hat sich im Masterprogramm Crossmedia Management intensiv mit dem Thema Conversion Optimierung auseinandergesetzt. (Symbolbild: tashatuvango/fotolia.de)

Teile diesen Beitrag:

Universität Leipzig

Akademischer Partner

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Akademischer Partner

Akademie für Publizistik Hamburg

Akademischer Partner

MAZ - Die Schweizer Journalistenschule

Akademischer Partner

Kuratorium für Journalistenausbildung

Akademischer Partner

Europäisches Institut für Journalismus- und Kommunikationsforschung

Akademischer Partner

Medienstiftung der Sparkasse Leipzig

Muttergesellschaft und Förderer

GKMB Web + Film

Unterstützer

Bundesverband Digitale Wirtschaft

Studiengangspartner Mobile Marketing

Bundesverband Community Management

Partner

Detektor.fm

Partner

Mobilbranche.de

Partner

turi2

Partner

Synexus

Partner

Content Marketing Forum

Studiengangspartner Corporate Media

Mobile Business

Partner

ITmitte.de

Partner

Leipzig School of Media

gemeinnützige Gesellschaft für akademische Weiterbildung mbH
Mediencampus, Poetenweg 28, 04155 Leipzig Route planen

Tel +49 341 56296-701
Fax +49 341 56296-791
info (at) leipzigschoolofmedia.de

Die Leipzig School of Media ist ein Tochterunternehmen der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig in Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig.


Top