Zuflucht für Journalisten in Gefahr: Bewerbungen für Programm „Journalists in Residence“ noch bis 19. Mai 2017 möglich

von Freitag, den 12. Mai 2017

Bedrohte Journalisten können ab Juli 2017 erneut Zuflucht in Leipzig finden. Das „Journalists in Residence“-Programm des Europäischen Zentrums für Presse- und Medienfreiheit (ECPMF) geht in eine neue Runde. Es startete erstmals im Oktober 2015.

Mit der Unterstützung des ECPMF können Journalisten, die im Zusammenhang mit der Ausübung ihres Berufs bedroht oder eingeschränkt werden, vorübergehend ihre unsichere Umgebung der Unterdrückung und Angst verlassen, um sich zu erholen und zu neuer Stärke zu finden.

Bewerbungsschluss für die neue Runde ist am 19. Mai 2017

Für den Programmzeitraum von Juli 2017 bis Januar 2018 können sich bedrohte Journalisten aus folgenden Herkunftsländern bzw. -regionen bewerben: EU28, Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Bosnien Herzegowina, Georgien, Kosovo, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Russland, Serbien, Türkei, Ukraine, Weißrussland.

Unterstützung für bedrohte Journalisten

Programmteilnehmer können in einem Appartement in Leipzig wohnen. Die Schutzbedürftigen erhalten eine Krankenversicherung, eine monatliche Beihilfe in Höhe von 1.000 Euro, bei Bedarf eine Erstattung von Reise- und Visakosten sowie Zugang zum Netzwerk des ECPMF, um weiter berichten zu können. Außerdem werden die ins Programm Aufgenommenen beispielsweise zu Themen wie Datensicherheit und Verschlüsselungstechniken geschult, um zukünftig sicherer arbeiten zu können.

Bewerbungskriterien für das „Journalists in Residence“-Programm

  • Nachweis über die Bedrohungen, die im direkten Zusammenhang mit der journalistischen Arbeit stehen
  • Bewerber muss mindestens fünf Jahre als Journalist gearbeitet haben • Keine Zugehörigkeit zu einer politischen Bewegung
  • Englisch- oder Deutschkenntnisse (mindestens B2)
  • Bereitschaft, nach Ende des Programms ins Heimatland zurückzukehren


Weitere Informationen zum Programm unter: Frequently Asked Questions.

Bewerbungsschluss für die neue Runde des „Journalists in Residence“-Programms des Europäischen Zentrums für Presse- und Medienfreiheit (ECPMF) ist am 19. Mai 2017. (Bild: ECPMF)

Bewerbungsschluss für die neue Runde des „Journalists in Residence“-Programms des Europäischen Zentrums für Presse- und Medienfreiheit (ECPMF) ist am 19. Mai 2017. (Bild: ECPMF)

Teile diesen Beitrag:

Universität Leipzig

Akademischer Partner

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Akademischer Partner

Akademie für Publizistik Hamburg

Akademischer Partner

MAZ - Die Schweizer Journalistenschule

Akademischer Partner

Kuratorium für Journalistenausbildung

Akademischer Partner

Europäisches Institut für Journalismus- und Kommunikationsforschung

Akademischer Partner

Medienstiftung der Sparkasse Leipzig

Muttergesellschaft und Förderer

GKMB Web + Film

Unterstützer

Bundesverband Digitale Wirtschaft

Studiengangspartner Mobile Marketing

Bundesverband Community Management

Partner

Detektor.fm

Partner

Mobilbranche.de

Partner

turi2

Partner

Synexus

Partner

Content Marketing Forum

Studiengangspartner Corporate Media

Mobile Business

Partner

ITmitte.de

Partner

Leipzig School of Media

gemeinnützige Gesellschaft für akademische Weiterbildung mbH
Mediencampus, Poetenweg 28, 04155 Leipzig Route planen

Tel +49 341 56296-701
Fax +49 341 56296-791
info (at) leipzigschoolofmedia.de

Die Leipzig School of Media ist ein Tochterunternehmen der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig in Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig.


Top