"Zusammenhänge verstehen und eine Strategie für die Zukunft aufbauen"

von Samstag, den 13. Juni 2015

Janine Pottbrock, 29, studiert berufsbegleitend "Mobile Marketing" an der Leipzig School of Media – was sie lernt, was ihr Wissen ihr im Berufsalltag bringt und wie das Studium abläuft, erzählt sie hier.

Sie ist gerade 18 und hat ihr Abitur in der Tasche, als Janine Pottbrock das erste Mal erkennt: Ich bin kein Mensch für "oder", ich bin ein Mensch für "und". Sie will studieren und gleichzeitig praktische Erfahrungen machen. Also sucht sie einen Arbeitgeber, der dieses Modell unterstützt. Und findet den Sutter Telefonbuchverlag in Essen, der unter anderem die Gelben Seiten, Das Örtliche und Das Telefonbuch herausgibt. Sie beginnt eine Ausbildung als Industriekauffrau und studiert parallel, Businessadministration mit Schwerpunkt Marketing.

Ihr Chef ermutigt sie, gleich einen berufsbegleitenden Master hinterherzuschieben – doch sie stürzt sich zunächst lieber kopfüber ins Berufsleben: "Ich wollte erstmal nur arbeiten. Und dann verging die Zeit schneller als gedacht – ich habe sechs Jahre lang im Produktmanagement beim Sutter Telefonbuchverlag gearbeitet, neue Artikel mitentwickelt, die Außendienstmitarbeiter geschult und Projekte der Geschäftsführung unterstützt."

Eines der wichtigsten Projekte war dabei die Digitalisierung des Außendienstes: 120 Handelsvertreter werden auf die elektronische Auftragserfassung umgestellt, Janine Pottbrock übernimmt dabei Softwareschulungen, erstellt Lernvideos und unterstützt die stetige Weiterentwicklung des Verkaufsprogramms. Zudem übernimmt sie die Einführung eines Analysetools für das Vertriebscontrolling in enger Zusammenarbeit mit der IT – und bekommt Lust auf noch mehr Digital-Wissen: "In meiner Heimat, dem Ruhrgebiet, habe ich allerdings kein Angebot zum berufsbegleitenden Master gefunden, das mich ansprach. Ich wollte Spezialwissen, keine generalistische Theorie. Bei meiner Suche stieß ich auf das Angebot der Leipzig School of Media und deren Master in Mobile Marketing. Bei uns im Sutter Verlag dreht sich seit geraumer Zeit alles um dieses Thema, deshalb fand ich diesen Schwerpunkt total interessant."

Wochentags arbeiten, am Wochenende studieren

Ihre Entscheidung für Leipzig ist auch eine Entscheidung fürs Pendeln: Der Master dauert zwei Jahre, 18 Monate sind dabei mit Präsenzveranstaltungen belegt. Janine Pottbrock arbeitet von Montag bis Mittwoch weiter wie gewohnt, und fährt einmal im Monat nach Leipzig, um von Donnerstag bis Samstag an der Leipzig School of Media zu studieren.

Multichannel-Marketing, Mobile Advertising, Mobile Commerce, Location Based Services – die Lehrinhalte, die Janine Pottbrock von Donnerstag bis Samstag durch den Kopf schwirren, kann sie gleich montags im Unternehmen anwenden. Seit 2014 unterstützt sie die Geschäftsführung des Sutter Verlags und sagt: "Das Wissen aus dem Master hilft mir, Zusammenhänge besser zu verstehen und die Strategie für die Zukunft mit aufzubauen."

Ihre Chefin Karin Hilbert sieht Pottbrocks Wissen dabei als Ergänzung: "Klar können und müssen wir alle dazu lernen und unser Nutzerverhalten beobachten und uns mit Fachveranstaltungen, Barcamps, Newslettern und Infoportalen auf dem Laufenden halten. Aber es erscheint uns darüber hinaus sehr sinnvoll, dieses Wissen insofern zu ergänzen, dass es auch theoretisch und wissenschaftlich fundiert ist."

Kosten und Nutzen des Studiums


Dies sei der eine Aspekt. Der andere: "Wir wollen junge, kluge und ehrgeizige Leuten, die sich entwickeln wollen, unterstützen. Sie sind unsere Führungskräfte von morgen – und wir sind gut beraten, sie frühzeitig zu entwickeln und an das Unternehmen zu binden."

18.000 Euro kostet ein Master an der Leipzig School of Media. Studenten können sich über verschiedene Programme fördern lassen. Oder sie haben wie Pottbrock einen Arbeitgeber, der massiv in die Weiterbildung seiner Mitarbeiter investiert: "Als ich mit dem Flyer des Mobile Marketing Studiengangs zur Geschäftsführung ging, war die sofort dafür und hat mich finanziell sehr stark unterstützt. Im Gegenzug habe ich mich längerfristig an das Unternehmen gebunden."

Am Modell des berufsbegleitenden Studierens schätzt Janine Pottbrock besonders zwei Dinge: den Wissenstransfer und die sichere, finanzielle Situation. Sie befindet sich inzwischen im letzten Semester des Mobile Marketing Studiengangs und schreibt ihre Masterarbeit. Das Thema: Die Entwicklung des lokalen Einzelhandels in Innenstadtlagen und wie die Potenziale verschiedener mobiler Instrumente, wie Location-based-Services und lokale Marktplätze, hier genutzt werden können.

Wir haben in Leipzig viel über mobiles Einkaufen und Bezahlen gelernt, das Thema ist ausgesprochen aktuell: Momentan entstehen viele Marktplätze im Netz, zum Beispiel Locafox und die Online City Wuppertal. Ich bin gespannt, wo diese Entwicklung hinführt und halte sie für einen wichtigen Aspekt der Zukunftssicherung von Innenstädten.

Auch da wird er wieder sichtbar, der Wissenstransfer ins Unternehmen. Karin Hilbert: "Wir experimentieren derzeit mit Apps und Beacons, da liegt es natürlich nahe, dass Frau Pottbrock diese Themen begleitet und das Gelernte hier sofort in die Praxis umsetzen kann. Oder eben im echten Leben auch mal feststellt, dass sich Theorie und Praxis manchmal nicht decken. Das ist auch Lernen, sowohl für sie als auch für uns als Unternehmen."

Janine Pottbrock zieht ihr Fazit so: "Am Wochenende, wenn alle anderen Freizeit haben, sitze ich in der Uni oder jetzt an meiner Masterarbeit. Das ist schon sehr anstrengend, aber ich sehe es als Investition in meine Karriere und meine Zukunft."

Dieser Artikel erschien erstmalig am 12. Juni 2015 im regionalen Marketing-Magazin Sputnika unter www.sputnika.de. Einen Link zum Originaltext finden Sie in unserem Medienecho.

Janine Pottbrock. Foto: Privat

Janine Pottbrock. Foto: Privat

Teile diesen Beitrag:

Universität Leipzig

Akademischer Partner

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Akademischer Partner

Akademie für Publizistik Hamburg

Akademischer Partner 

GKMB Web + Film

Unterstützer

MAZ - Die Schweizer Journalistenschule

Akademischer Partner

Medienstiftung der Sparkasse Leipzig

Muttergesellschaft und Förderer

Kuratorium für Journalistenausbildung

Akademischer Partner

Bundesverband Digitale Wirtschaft

Studiengangspartner Mobile Marketing

Europäisches Institut für Journalismus- und Kommunikationsforschung

Akademischer Partner

Detektor.fm

Partner

Mobilbranche.de

Partner

Mobile Business

Partner

turi2

Partner

Synexus

Partner

Content Marketing Forum

Studiengangspartner Corporate Media

ITmitte.de

Partner

OFFICEmitte.de

Partner

Kirchner + Robrecht

Partner

mobile zeitgeist

Medienpartner und Förderer

Messeprojekt GmbH

Sponsor

Kursfinder

Partner

emgress GmbH

Partner

Bundesverband Community Management

Partner

Leipzig School of Media

gemeinnützige Gesellschaft für akademische Weiterbildung mbH
Mediencampus, Poetenweg 28, 04155 Leipzig Route planen

Tel +49 341 56296-701
Fax +49 341 56296-791
info (at) leipzigschoolofmedia.de

Die Leipzig School of Media ist ein Tochterunternehmen der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig in Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig.


Top