Wem nützt das Seminar am meisten?

Für den Online-Workshop „Darknet und Journalismus“ gibt es keine formalen Zulassungsbedingungen. Erfahrungen mit dem Darknet sind nicht notwendig.

  1. 1. Redakteur:innen, Journalist:innen, freie Mitarbeiter:innen, Volontär:innen und Blogger:innen mit redaktionellen Erfahrungen

  2. 2. Journalist:innen, die sich mit den Funktionsweisen und Programmen zu einem sicheren Umgang mit dem Darknet auseinandersetzen wollen

Was bringt Ihnen der Workshop?

Sie erhalten Einblicke in das Darknet und die Anonymisierungstechnologie Tor.

Sie erlernen die Funktionsweisen des Tor-Browser auf PC und Smartphone.

Sie erhalten Hinweise zu den Grenzen der Anonymisierung und Zensur-Resistenz.

Sie erfahren, wie Sie mit Onionshare anonym Dokumente übermitteln und empfangen.

Sie erfahren, warum Redaktionen Darknet-Postfächer für Whistleblower einrichten.

Sie bekommen inhaltliche Informationen zum Darknet als Berichterstattungsobjekt.

Seminar Programm

Programm

Tag 1: Grundlagen: Tor und das Darknet

  • Wie funktionieren das Darknet und die Anonymisierungstechnologie Tor?
  • Wie funktioniert der Tor-Browser auf PCs und auf Smartphones?
  • Wie kann man mit dem Tor-Browser Zensur im Ausland umgehen?
  • Wie sicher ist Tor und wo liegen die Grenzen der Anonymisierung und Zensur-Resistenz?

25.01.2021

09:00 - 11:30 Uhr

ONLINE

Tag 2: Journalistische Darknet-Programme und Darknet-Postfächer für Whistleblower

  • Wie kann man mit dem Darknet-Programm Onionshare anonym Dokumente übermitteln und empfangen?
  • Wie kommuniziert man mit Ricochet und Briar hyper-anonym auf PC und Smartphone?
  • Wie verwischt das Tor-Betriebssystem Tails sämtliche Spuren in Ausnahmesituationen?
  • Wieso bieten die NYT, die Deutsche Welle und die taz ihre Inhalte auch im Darknet an?
  • Wieso haben die Nachrichtenagenturen AP und Bloomberg, der Spiegel sowie New York
    Times, Süddeutsche Zeitung und taz Darknet-Postfächer für Whistleblower eingerichtet?
  • Welche Modelle und Lösungen für Einzel-Postfächer und Gemeinschafts-Postfächer gibt es?
  • Wie sehen die redaktionellen Workflows hinter solchen Postfächern aus?

26.01.2021

09:00 - 11:30 Uhr

ONLINE

Tag 3: Das Darknet als Berichterstattungsobjekt und Werkstatt Darknet und Journalismus

  • Wie illegal und problematisch ist das Darknet?
  • Was gibt es an politisch interessanten Nutzungen?
  • Wie ermittelt die Polizei im Darknet?
  • Wie funktioniert der „Darknet-Commerce“?
  • Wie kommt man an solide Zahlen und Fakten zum Darknet, wer sind geeignete Gesprächspartner:innen, welche Fallstricke bei der Berichterstattung gibt es?
  • Welche Themen bei der Darknet-Berichterstattung sind noch nicht erschlossen?
  • Zusammenfassung und Fazit
  • Brainstorming, Erarbeitung von Szenarien, wie die Erkenntnisse umgesetzt werden können.

27.01.2021

09:00 - 11:30 Uhr

ONLINE

Arrow

Termine und Anmeldung

25.01. bis 27.01.2021
Online-Workshop

Darknet & Journalismus

Das Darknet verstehen und nutzen

599 € (USt.-befreit)

ONLINE

Kein passender Termin dabei?

Trainer*innen

Stefan Mey

Technologie-Journalist & Darknet-Experte

Stefan Mey ist freier Technologie-Journalist in Berlin und stammt aus Halle/Saale. Er ist Teil des Journalistenbüros Schnittstelle. In Halle, Berlin und Potsdam hat er Soziologie und... weiterlesen

Stefan Mey

Technologie-Journalist & Darknet-Experte

Stefan Mey ist freier Technologie-Journalist in Berlin und stammt aus Halle/Saale. Er ist Teil des Journalistenbüros Schnittstelle. In Halle, Berlin und Potsdam hat er Soziologie und Medienwissenschaft studiert. Stefan Mey schreibt für verschiedene General-Interest- und Special-Interest Medien über Technologie. Er gibt Workshops und hält allgemein bildende Vorträge zum Darknet und zu digitaler Selbstverteidigung. Mit „Darknet: Waffen, Drogen, Whistleblower. Wie die digitale Unterwelt funktioniert.“ (C.H.Beck) hat er ein erfolgreiches Sachbuch zum Darknet veröffentlicht. In der Reihe Journalisten_Werkstatt hat er eine Beilage zu „Digitaler Selbstverteidigung“ für das Medium Magazin geschrieben.

Foto: Tomáš Géring

ArrowAlle Dozenten anzeigen

Gut zu wissen

ZERTIFIKAT

ZERTIFIKAT

Am Ende der Veranstaltung erhalten Sie ein aussagekräftiges Teilnahmezertifikat der Leipzig School of Media (mit Zeitraum, Umfang und Inhalten). 

METHODE

METHODE

Vortrag und Präsentation durch Trainer*innen. Diskussion und Arbeit an Fallbeispielen in der Gruppe. Praxis-Analyse durch Trainer*innen und Teilnehmer*innen.

EXPERTS

EXPERTS

Renommierte Expert*innen führen Sie nicht nur in das Thema ein, sondern erarbeiten mit Ihnen konkrete Lösungsansätze.

ON DEMAND

ON DEMAND

Im Online-Campus der Leipzig School of Media steht Ihnen nach dem Workshop siebenseitige, ausführliche PDF-Handout mit weiterführenden Informationen sowie Links zu Programmen und Anleitungen zur Verfügung.