Wissenschaftskommunikation

Wissenschaft kommunizieren: Erkenntnisse aus der Forschung richtig nach außen tragen

Seminardetails

Wissenschaft kommunizieren: Erkenntnisse aus der Forschung richtig nach außen tragen

Als Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler wissen Sie, wie wichtig die korrekte Sprache und detaillierte Hintergründe zur Darstellung Ihrer wissenschaftlichen Erkenntnisse sind. Inzwischen findet der Austausch über Forschung aber nicht mehr nur in den Fachcommunities statt – sondern in der Öffentlichkeit. Wissenschaftskommunikation ist Teil von Anträgen zur Drittmittelförderung und hilft dabei, das komplexe Geschehen in unserer Welt besser zu verstehen. Allerdings gibt es bei der Kommunikation von Forschung gegenüber der Öffentlichkeit einiges zu beachten und vieles im Vorfeld zu bedenken.

In diesem Seminar lernen Sie, worauf es bei der Wissenschaftskommunikation ankommt. Sie verstehen die Chancen und Risiken von Social Media für die Wissenschaftskommunikation. Sie lernen verschiedene Formate und Instrumente für Ihre Wissenschaftskommunikation kennen und wie Sie Ihr Thema auf den Punkt bringen. Damit Ihre Forschung die Aufmerksamkeit bekommt, die sie verdient!

Besonderheit im Seminar: Kommunikation trifft Journalismus
Für das Seminar haben wir zwei absolute Experten auf diesem Gebiet als Trainer gewinnen können.
Das Themenfeld „WissKomm“ wird dadurch aus Sicht der professionellen Wissenschaftskommunikation und des Wissenschaftsjournalismus beleuchtet und vermittelt Ihnen die wichtigsten „Need to Knows“ und „How Tos“.

Maria Sihorsch

Kontakt:

Maria Sihorsch
Program Manager
Tel. +49 341 9898478-2

Verfügbare Seminartermine

Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin, um das Seminar zu buchen:

900,00 
Ort: Live-Online-Veranstaltung

Programm & Ablauf

Tag 1: Interaktive Impulse

Interaktiver Impuls I: WissKom-Basics

  • Worum geht’s bei Wissenschaftskommunikation?
  • Aktuelle Herausforderungen
  • Akteure
  • Wissenschaftspolitische Dimension
  • Qualität und Verantwortung
  • Forscher:in als Marke

Interaktiver Impuls II: WissKom-Deep-Dive

  • Wissenschaftskommunikation und Social Media
  • Podcasts als WissKomm-Format

Tag 2: Formen und Formate der Wissenschaftskommunikation

Mein Forschungsthema in den Medien

  • Wie entwickle ich einen „journalistischen Blick“ auf meine Forschung?
  • Rolle der Kommunikationsabteilung
  • Was erwarten Medien von mir als Forscher:in und von meinem Thema?

Das eigene Thema öffentlichkeitswirksam aufbereiten

  • Finden eines passenden Themas
  • Schreiben für Medien & Öffentlichkeit
  • Schreiben und produzieren für Social Media
  • Dialog mit der Öffentlichkeit

    Was bringt Ihnen das Seminar?

    K

    Sie verstehen die Rolle der Öffentlichkeitsarbeit in der Wissenschaft.

    K

    Sie kennen die Akteure, die in Wissenschaftskommunikation involviert sind.

    K

    Sie verstehen, wie und warum sich Forschende in der Öffentlichkeit darstellen sollten.

    K

    Sie wissen die Rolle der Sozialen Medien in zu nutzen.

    K

    Sie kennen die verschiedenen Formate, die Sie zur Wissenschaftskommunikation nutzen können.

    K

    Sie können Themen definieren und für Medien & Öffentlichkeit aufbereiten und darstellen.

    Gut zu wissen

    Seminarzeiten

    Das Seminar beginnt und endet zu folgenden Zeiten:

    Tag 1: 10:00 – 17:00 Uhr
    Tag 2: 09:00 – 17:00 Uhr

    Hinweis: Der erste Tag beginnt erst 10:00 Uhr.

    Wem nützt das Seminar am meisten?

    Das Seminar ist konzipiert für

    • Wissenschaftler, die ihre Kommunikationsskills verbessern wollen
    • Forschende, die über ihre Arbeit berichten wollen
    • Mitarbeiter wissenschaftlicher Einrichtungen, die für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit zuständig sind
    • Kommunikatoren im Wissenschaftsbetrieb, die ihre Kenntnisse auffrischen möchten
    Technische Voraussetzungen

    Das sollten Sie zum Seminar auf jeden Fall dabei haben:

    Es wird für dieses Seminar kein besonderes technisches Equipment benötigt.
    Es wird jedoch empfohlen, ein eigenes Notebook/Tablet zur Veranstaltung mitzubringen bzw. bereitzuhalten.

    Webinar-Tool Zoom:

    Unsere Online-Veranstaltungen werden mit dem Videokonferenz-Tool Zoom durchgeführt. Technische Voraussetzungen sind ein stabiler Internetzugang, PC/Laptop/mobiles Endgerät, Kamera, Mikrofon, ggf. Headset und eine aktuelle Version des Browsers (Google Chrome, Firefox, Safari).

    Seminarunterlagen im Online-Campus:

    In unserem Online-Campus finden Sie alle wichtigen Informationen zu Ihrem gebuchten Seminar, wie z.B. Lernmaterialien, Dokumente, Zugangslinks sowie Ihr Teilnahmezertifikat zum Download am Ende des Seminars. Für die Nutzung des Online-Campus benötigen Sie einen Internetzugang und einen Browser (z.B.: Safari, Explorer, Firefox, Google Chrome,…).

    Fachliche Voraussetzungen

    Für dieses Seminar gibt es keine Zulassungsbedingungen und es sind keine spezifischen Fachkenntnisse nötig.
    Ein wissenschaftlicher/forschender Hintergrund ist empfehlenswert.

    Verpflegung

    Verpflegung bei Präsenzveranstaltungen auf dem MedienCampus in Leipzig

    In den den Mittagspausen sorgen wir mit kleinen Snacks, wie belegten Brötchen oder Bagel, für Ihr leibliches Wohl. Vegetarische Varianten sind immer vorhanden. Ein Korb mit Äpfeln sorgt für ausreichend Vitaminzufuhr während des Tages und für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es Riegel oder etwas Süßes.

    Getränke (Kaffee, Tee, Mineralwasser und Säfte) stehen den ganzen Tag zur Verfügung.

     

    Verpflegung bei Online Seminaren

    Die Verpflegung bei den Online-Seminaren erfolgt in eigener Regie. 🙂

    Wir empfehlen, ausreichend Wasser und kleine gesunde Snacks während des Seminars bereitzustellen. Die Dauer der Mittagspause legen Sie in Absprache mit dem Trainer und den anderen Teilnehmern fest und haben hier Gelegenheit, sich selbst nach eigenem Gusto zu verpflegen.

    Zertifikat

    Nach Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie ein aussagekräftiges, digitales Teilnahmezertifikat der Leipzig School of Media.

    Das Zertifikat bestätigt Ihre Fachkompetenz und steigert die Attraktivität Ihres Profils für zukünftige Auftrag- und Arbeitgeber.

     

    50% Fördermöglichkeit für sächsische Unternehmen
    Die SAB (Sächsische Aufbaubank) fördert aktuell 50% der Weiterbildungskosten für Unternehmen und Arbeitnehmer. Nutzen Sie die Chance und nehmen Sie die unkomplizierte Antragstellung elektronisch vor:

    Die Weiterbildungskosten müssen mindestens 700,00 € netto betragen. Die Antragstellung muss vor Seminarbuchung erfolgen.

    Weitere Informationen dazu finden Sie auf der jeweiligen Website.

    Stand: November 2023

    Sie wollen Ihr Team zu dem Thema exklusiv schulen?

    Am besten an einem individuellen Termin – vor Ort oder online? Oder eine maßgeschneiderte Schulung zu diesem oder einem anderen Thema? Schicken Sie uns gern eine Anfrage mit Ihrer konkreten Vorstellung.

    Das Online-Format hat erstaunlich gut funktioniert. Die Abwechselung aus Input, Übungen und Pausen hat für mich gut gepasst.
    Der Referent Matthias Fejes hat das super gemacht und ich habe mich in der Schulung sehr wohl gefühlt. Vor allem seine umfangreiche Praxiserfahrung war sehr wertvoll für mich. 

    Daniela P.

    Sachsen

    Trainer

    Matthias Fejes
    Pressesprecher
    Technische Universität Dresden
    Matthias Fejes ist Pressesprecher an der TU Dresden. Er entwickelt mitunter neue Formate für eine reichweitenstarke, strategische Wissenschafts- und Hochschulkommunikation. 2019 gewann er mit der TU Chemnitz den Preis für Hochschulkommunikation (HRK/...
    Matthias Fejes
    Pressesprecher
    Technische Universität Dresden
    Matthias Fejes ist Pressesprecher an der TU Dresden. Er entwickelt mitunter neue Formate für eine reichweitenstarke, strategische Wissenschafts- und Hochschulkommunikation. 2019 gewann er mit der TU Chemnitz den Preis für Hochschulkommunikation (HRK/DIE ZEIT/Robert Bosch Stiftung) für die Kampagne #wirsindchemnitz. Darüber hinaus ist er Trainer an mehreren journalistischen Bildungseinrichtungen und berät kleine und mittelständische Unternehmen sowie kommunale Einrichtungen zu Fragen des Brand Buildings und der strategischen Kommunikation.
    Tim Gabel
    Wissenschafts- und Politikjournalist
    VDI Technologiezentrum GmbH
    Tim Gabel ist Wissenschafts- und Politikjournalist und Experte für den Einsatz von new media in Redaktionen und Pressestellen. Nach seinem Journalismusstudium an der TU Dortmund hat er über zehn Jahre als Redakteur für führende deutsche Regionalzeitu...
    Tim Gabel
    Wissenschafts- und Politikjournalist
    VDI Technologiezentrum GmbH
    Tim Gabel ist Wissenschafts- und Politikjournalist und Experte für den Einsatz von new media in Redaktionen und Pressestellen. Nach seinem Journalismusstudium an der TU Dortmund hat er über zehn Jahre als Redakteur für führende deutsche Regionalzeitungsverlage wie Funke und Madsack gearbeitet und als freier Autor u.a. für die dpa, die WAZ und Zeit Online geschrieben. Parallel zur Entwicklung in der Branche hat er sich mit der Digitalisierung der Kommunikation beschäftigt und new media journalism in Leipzig, Zürich & Wien studiert. Er konzipiert und koordiniert Kommunikationskampagnen für Bundesministerien und gibt sein Wissen als Dozent weiter.

    Bei uns in guten Händen

    Zertifikat

    Am Ende der Veranstaltung erhalten Sie ein aussagekräftiges, digitales Teilnahmezertifikat der Leipzig School of Media (mit Zeitraum, Umfang und Inhalten). 

    METHODE

    Vortrag und Präsentation durch Trainer. Diskussion und Arbeit an Fallbeispielen in der Gruppe. Praxisanalyse durch Trainer und Teilnehmer.

    EXPERTS

    Renommierte Experten und Praktiker führen Sie nicht nur in die Thematik ein, sondern erarbeiten mit Ihnen konkrete Lösungsansätze.

    ON DEMAND

    Im Online-Campus stehen Ihnen nach der Veranstaltung alle Unterlagen und Präsentationen zur Verfügung.

    Ähnliche Veranstaltungen