Weiterbildung zum Social Media Manager (BVCM)

Zertifikatskurs - optional mit externer Prüfung des BVCM

Das Foto zeigt zwei junge Frauen, die sich in der Großstadt Content auf mobilen Endgeräten, einem Smartphone und einem Tablet, ansehen.
Social Media, gerade im Bereich Mobile, bestimmt zunehmend die Kommunikation und den Medienkonsum junger Menschen. (Foto. istock/Habur)

Ob Facebook, Twitter, Xing oder Instagram: Soziale Netzwerke verbinden heute Menschen weltweit und haben Kommunikation, Medien und Marketing verändert. Unternehmen und Organisationen sind geradezu gezwungen, ihre Kommunikation oder gar ihre Geschäftsmodelle an diese Entwicklung anzupassen. Andererseits bieten die sozialen Netzwerke enorme Chancen. Nie war es so einfach, mit Kunden, Mitgliedern oder Nutzern in Dialog zu treten. Wer hierbei erfolgreich ist, erregt Aufmerksamkeit, bindet Menschen an sich und kann neue Zielgruppen erreichen.

Angesichts der großen Bedeutung des Social Web ist es kaum verwunderlich, dass sich das Berufsfeld in den vergangenen Jahren extrem professionalisiert hat. Längst gestalten Fachkräfte die Social-Media-Aktivitäten von Unternehmen und Organisationen, immer häufiger wird in Stellenanzeigen explizit nach Social Media Managern oder Community Managern gesucht.

Mit der Kursreihe zum Social Media Manager bildet die LSoM diese Fachleute bereits seit 2012 aus. Im Rahmen von neun Tagesseminaren erhalten Teilnehmer das fachliche Know-how und die praktischen Kenntnisse, um im Social Web professionell, zielgruppengerecht und zeitgemäß zu agieren. Der Zertifikatskurs kann optional mit der externen Prüfung zum Social Media Manager (BVCM) abgeschlossen werden.

Die Kursreihe ist als wissenschaftlich fundierte Weiterbildung mit hohem Praxisbezug konzipiert. Qualifizierte Dozenten aus der Wissenschaft und der Social-Media-Praxis vermitteln das nötige Wissen über das Social Web, diskutieren den Einsatz von Social Media in Unternehmen und Organisationen und analysieren mit den Teilnehmern Fallbeispiele. Praktische Übungen sind elementare Bestandteile des Programms. In allen bisherigen Durchgängen des Kurses haben die Teilnehmer außerdem besonders vom Austausch untereinander profitiert, langfristige Kontakte sind entstanden.

Inhalte, Zielgruppe und Broschüre

Was Sie lernen

Einsatzfelder von Social Media (Marketing, PR, Recruiting, CRM, Vertrieb, Service etc.),
Integrierte Social-Media-Strategien und Social-Media-Monitoring,
Planung, Umsetzung und Erfolgsmessung von Social-Media-Kampagnen,
Social-Media-Prozesse und Workflows sowie Budgetplanung,
Krisenkommunikation und Reputationsmanagement (Influencer Marketing, Issue Management und Wege aus dem Shit Storm).
Rechtliche Rahmenbedingungen und Guidelines sowie Social Media Governance.

Am Ende der Veranstaltung...

ermitteln Sie strukturiert und eigenständig Anforderungen und Potenziale zum Einatz von Social Media in Ihrem Unternehmen.
kennen Sie die Vorgehensweise zur Erarbeitung und Umsetzung einer integrierten Social-Media-Strategie.
vernetzen Sie Ihre Social-Media-Aktivitäten effektiv mit angrenzenden Bereichen in Ihrem Unternehmen und messen stichhaltig Erfolge im Social Web.
können Sie für Ihre Zielgruppe die passenden Inhalte erstellen und über kreative Kampagnen lancieren.
agieren Sie souverän im Falle von Kommunikationskrisen und kennen die rechtlichen Rahmenbedingungen und Fallstricke im Social Web.

Externe Prüfung des BVCM: Qualitätssiegel der deutschen Digitalbranche

Die Kursreihe bereitet die Teilnehmer optimal auf die Social-Media-Prüfung des Bundesverbands Community Management e.V. (BVCM) vor. Das verliehene Zertifikat ist das Qualitätssiegel der deutschen Digitalbranche. Mit der erfolgreichen Prüfung zum Social Media Manager belegen die Teilnehmer, dass sie umfassende anwendungsorientierte Kenntnisse in Theorie und Praxis haben. Sie weisen Fähigkeiten im strategisch-konzeptionellen Denken und Kontextwissen über Unternehmenskommunikation und Marketing nach.

Die Prüfung setzt sich aus einem schriftlichen (Multiple Choice) und einem mündlichen Teil zusammen. Die mündliche Prüfung beinhaltet die Erarbeitung und Vorstellung einer Konzeption. Eine Fragerunde mit renommierten Experten zu spezifischen Social-Media-Themen und zur Integration in die Unternehmenskommunikation ergänzt die Konzeptionsaufgabe.

Wer teilnehmen sollte

Der Zertifikatskurs richtet sich an Fachkräfte aus Unternehmen, Organisationen und Agenturen, die mit dem Social-Media-Management betraut sind, wie Marketing- und Kommunikationsmanager sowie Mitarbeiter in den Bereichen E-Commerce, Online-Marketing, Redaktion, Projekt- und Produktmanagement

Ablauf, Kosten und Organisatorisches

Termine

Der Zertifikatskurs zum Social Media Manager (BVCM) besteht aus neun Einzelseminaren, die an drei Unterrichtsblöcken zu jeweils drei Tagen absolviert werden. Im ersten Block belegen die Teilnehmer das Social Media Camp. Im Anschluss daran folgen zwei Vertiefungsblöcke zum Wissensgebiet Social Media Management. Der Zertifikatskurs startet in der Regel zweimal jährlich im Frühjahr und im Herbst. Die Einzelseminare und die nächsten Termine in der Übersicht:

Die Termine für die nächste verfügbare Kursrunde (April bis Juni 2017) lauten:

Block 1 | 11 - 13. April 2017
Social Media Camp

  • Chancen und Einsatzfelder von Social Media
  • Grundlagen des strategischen Einsatzes von Social Media
  • Funktionsweise der wichtigsten Social-Media-Plattformen
  • Corporate Content für Social Media
  • Operative Rahmenbedingungen des Social-Media-Einsatzes
  • Marktbesonderheiten, Trends und Schlüsselentwicklungen


Block 2 | 11 - 13. Mai 2017
Strategien und Rahmenbedingungen [Verlinken]

  • Aufgaben und Berufsbild des Social Media Managers
  • Vom Audit bis zur Wirkungskontrolle: Die Social Media Strategie
  • Prozesse, Workflows und Budgetierung für Social Media
  • Rechtliche Rahmenbedingungen im Social Media Management
  • Zielgruppen und Content für Social Media


Block 3 | 08- 10. Juni 2017
Operatives Social Media Management [Verlinken]

  • Social-Media-Kampagenen planen und umsetzen
  • Monitoring und Performance Controlling im Social Media Management
  • Schreiben für Social Media
  • Krisenkommunikation und Reputationsmanagement
  • Exkurs: Social Media im B2B


Sofern nicht anders angegeben, finden die Kurse ganztägig von 9 bis 18 Uhr statt.

Veranstaltungsort, Anfahrt und Übernachtung

Veranstaltungsort ist jeweils der Mediencampus Villa Ida, Poetenweg 28, 04155 Leipzig.

Informationen zur Anreise und zu Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie im Service-Bereich.

Teilnahmegebühr und Sonderkonditionen

Teilnahmegebühr:

  • Gesamte Kursreihe: 3.850 Euro (inkl. USt.)
  • Prüfungsgebühren zur externen Zertifikatsprüfung (optional): 499 Euro (zzgl. USt.)
  • Die Buchung von einzelnen Lehreinheiten ist auf Anfrage möglich

Sonderkonditionen:

  • Bei Anmeldung bis zum 14. März 2017 erhalten Sie einen Frühbucherrabatt in Höhe von 15 Prozent
  • 50 Prozent Nachlass auf die Teilnahmegebühr für Studenten und Absolventen der LSoM.
    (Alle Rabatte sind nicht kombinierbar.)

Fördermöglichkeiten und Finanzierung

Der Zertifikatskurs zum Social Media Manager kann grundsätzlich über die Bildungsprämie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert werden.

Weitere Informationen zur Finanzierung unserer Angebote finden Sie im Service-Bereich.

Anmeldung

Referenten des Zertifikatskurses zum Social Media Manager

Ben Ellermann

Ben Ellermann ist stellvertretender Leiter der buw digital GmbH und Vorstandsvorsitzener des Bundesverbands Community Management e.V. für digitale Kommunikation und Social Media (BVCM). Ellermann beschäftigt sich seit 2008 hauptberuflich mit Social Media und digitaler Kommunikation. Zunächst leitete er Redaktion und Community Management eines sozialen Netzwerks mit über 600.000 Nutzern, bevor er 2012 in die Beratung wechselte. Ellermann prüft bei der Prüfungs- und Zertifizierungsorganisation der deutschen Kommunikationswirtschaft Social Media Manager.

Rita Löschke

Rita Löschke ist Marketingökonomin und seit 2011 Geschäftsführerin der SinnWert Marketing GmbH in Leipzig.
Ihre Qualifikation basiert unter anderem auf ihrer 12-jährigen Marketing-Praxis als Führungskraft in internationalen IT-Konzernen sowie der aktuellen Tätigkeit als Geschäftsführerin, Unternehmensberaterin, Business Coach sowie Trainerin im Bereich Marketing und Social Media.

Katja von der Burg

Katja von der Burg ist Gründerin und Geschäftsführerin der Projecter GmbH. Die Leipziger Online-Marketing-Agentur betreut seit 2007 europaweit Kunden vor allem im Bereich E-Commerce. Zuvor war die studierte Journalistin und Politikwissenschaftlerin als Marketing Manager bei Spreadshirt tätig und verantwortete dort E-Mail-Marketing und Kampagnenmanagement für den Endkundenbereich.

Dr. Anne Linke

Anne Linke hat Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Leipzig und der Universitat de Valencia (Spanien) studiert. Von 2010 bis 2013 war sie Inhaberin des Promotionsstipendiums der Fink & Fuchs Public Relations AG und von 2010 bis 2016 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kommunikationsmanagement in Politik und Wirtschaft in Leipzig, wo sie über das Thema "Management der Online-Kommunikation von Unternehmen. Steuerungskonzepte, Multi-Loop-Prozesse und Governance" promovierte. Sie ist Mitautorin mehrerer Social-Media-Studien. Seit 2016 ist sie als Dozentin für Sozialwissenschaften an der FH Güstrow tätig.

Susanne Lämmer

Susanne Lämmer ist als selbständige Digitalstrategin tätig und unterstützt namenhafte Agenturen, Unternehmen und Organisationen bei Entwicklung und Implementierung von digital vernetzten Kommunikations- und Organisationslösungen. Susanne Lämmer war von 2012 bis 2014 Strategie-Geschäftsführerin der Berliner Social Media Agentur Torben, Lucie und die gelbe Gefahr, die mit knapp 100 Mitarbeiter und 80 Markenkunden eine der 40 weltweit wichtigsten Social Media Agenturen ist. 

Anna-Maria Zahn

Kerstin Nägler

Kerstin Nägler ist Web- und Social-Media-Beraterin und betreut seit 2006 Online- und Social Media-Projekte – sowohl auf Unternehmens- als auch auf Agenturseite. Durch ihre tägliche Einbindung in Prozesse der Social-Media-Kommunikation, der Website-Betreuung und des Monitorings greift sie auf ein sehr praktisches Fachwissen zurück und arbeitete in diesen Funktionen bereits für mehrere namhafte Unternehmen.

Judith Hesse

Judith Hesse studierte Rechtswissenschaften an der Technischen Universität Dresden sowie an der University of Exeter (Großbritannien). Von 2010 bis 2012 war Judith Hesse wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Medienrecht der TU Dresden. Sie ist zudem seit 2010 als Rechtsanwältin im Bereich Gewerblicher Rechtsschutz, Urheber- und Wettbewerbsrecht tätig und arbeitet nach verschiedenen Stationen derzeit in der Kanzlei df-mp.

Thomas W. Ullrich

Thomas Wolfgang Ullrich ist Director Consulting und Strategic Advisor bei der komm.passion GmbH in Düsseldorf. Seine operativen Arbeitsschwerpunkte bilden die Themenfelder Veränderungskommunikation, Krisenkommunikation und Social-Media-Strategien. Neben seiner Agenturtätigkeit ist Ullrich seit über 12 Jahren in verschiedenen Engagements als Lehrbeauftragter und Honorardozent für Marketing, PR und Führungslehre tätig und betreibt gelegentlich seinen Blog Webosoph.de. Darüber hinaus ist er als Fachbuchautor für die Verlage Kohlhammer und Springer tätig.

Jens Neumann

Jens Neumann ist Geschäftsführer der Videomarketing Agentur playbook360. Bereits seit 20 Jahren ist er im Namen bewegter Bilder unterwegs: er kreiert und produziert Video Content in jeder nur denkbaren Form und berät Unternehmen, die Bewegtbilder einsetzen wollen. Als Apple Distinguished Video Professional doziert er bereits seit mehreren Jahren und gibt sein Fachwissen an Interessierte und Neugierige weiter.

Beratung, Anmeldung, Stimmen und News zum Zertifikatskurs zum Social Media Manager

Meinungen früherer Teilnehmer:

"Meine Erwartungen wurden übertroffen. Die Referenten, der organisatorische Ablauf, die angenehme Campusatmosphäre und der rege Austausch der Seminarteilnehmer untereinander haben dieses Seminar zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht. Fazit: Sehr empfehlenswert."

"Der Kurs zum Social Media Manager an der LSoM vermittelt aktuelles, kompaktes und tiefgründiges Wissen im Umgang mit den sozialen Medien. Dank des Kurses können wir im Unternehmen im Social Web professionell und strategisch auftreten und agieren."

>> Lesen Sie weitere Meinungen und Kommentare zum Weiterbildungsangebot der Leipzig School of Media.

Foto der Ansprechpartner Franziska Fiedler

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:

Franziska Fiedler
Referentin Kurse und Seminare

Tel +49 341 56296-702

Anmeldung

Universität Leipzig

Akademischer Partner

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Akademischer Partner

Akademie für Publizistik Hamburg

Akademischer Partner 

GKMB Web + Film

Unterstützer

MAZ - Die Schweizer Journalistenschule

Akademischer Partner

Medienstiftung der Sparkasse Leipzig

Muttergesellschaft und Förderer

Kuratorium für Journalistenausbildung

Akademischer Partner

Bundesverband Digitale Wirtschaft

Studiengangspartner Mobile Marketing

Europäisches Institut für Journalismus- und Kommunikationsforschung

Akademischer Partner

Detektor.fm

Partner

Mobilbranche.de

Partner

Mobile Business

Partner

turi2

Partner

Synexus

Partner

Content Marketing Forum

Studiengangspartner Corporate Media

ITmitte.de

Partner

OFFICEmitte.de

Partner

Kirchner + Robrecht

Partner

mobile zeitgeist

Medienpartner und Förderer

Messeprojekt GmbH

Sponsor

Kursfinder

Partner

emgress GmbH

Partner

Bundesverband Community Management

Partner

Leipzig School of Media

gemeinnützige Gesellschaft für akademische Weiterbildung mbH
Mediencampus, Poetenweg 28, 04155 Leipzig Route planen

Tel +49 341 56296-701
Fax +49 341 56296-791
info (at) leipzigschoolofmedia.de

Tweets der LSoM

Retweet @ITmitte: Leipzig School of Media gratuliert 150. Absolventen zum Masterabschluss @lsom_news https://t.co/a9tYEGOfPf
Retweet @lsomgef: Unser Dozent Martin Hoffmann (2. Von links) ist Journalist des Jahres in der Kategorie 'Entrepreneur'. Glückwunsch von der @LS

Die Leipzig School of Media ist ein Tochterunternehmen der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig in Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig.


Top