Wem nützt der Workshop am meisten?

Wichtiger Hinweis zu Excel
Zur professionellen Arbeit mit Daten im Journalismus oder in einem anderen Berufskontext gilt Excel aus Kompatibilitätsgründen als Standard. Auf Abweichungen zu Excel (z.B. bei LibreOffice oder OpenOffice) kann im Workshop aus Zeitgründen leider meistens nicht ausreichend eingegangen werden. Wir empfehlen deshalb ausdrücklich die Benutzung von Excel. Erste Berufserfahrung und grundlegende Anwenderkenntnisse in Excel sind insofern von Vorteil.

  1. 1. Redakteur*innen, freie Mitarbeiter*innen, Volontär*innen und Blogger*innen mit redaktionellen Erfahrungen, die sich auf dem Gebiet des datengetriebenen Journalismus qualifizieren wollen.

  2. 2. Mitarbeiter*innen im Management, Controlling und Marketing, die Data Storytelling als Verfahren zur Informationsvermittlung und Entscheidungsfindung einsetzen und auf erfahrene Methoden und Tools aus dem Datenjournalismus zurückgreifen.

Was bringt Ihnen der Workshop?

Sie recherchieren Daten entlang einer relevanten journalistischen Fragestellung.

Sie kennen On- und Offline-Quellen zur Recherche von Datensätzen sowie gängige Erhebungsmethoden.

Systematisch lesen Sie in Datenquellen und bereiten diese für journalistische Beiträge auf..

Sie beherrschen Excel zur effizienten Bereinigung und Aufbereitung von Rohdatensätzen.

Sie visualisieren Ihre Daten ansprechend mit Online-Tools und Webkarten.

Seminar Programm

Programm

Tag 1: Was ist (guter) Datenjournalismus?

  • Definition und Einsatzmöglichkeiten von datenjournalistischen Methoden
  • Excel-Startup inkl. erster Visualisierungen

10:30 - 18:00 Uhr

Tag 2: Datenquellen und -recherche

  • On- und Offlinequellen zur Datenrecherche
  • Datenformate und -bereinigung
  • PDFs knacken
  • Arten von Web-Visualisierungen

09:00 - 18:00 Uhr

Tag 3: Excel-Essentials und Statistik

  • Einführungen in Geodaten und Karten
  • Karten mit Datawrapper
  • Geocoding

09:00 – 18:00 Uhr

Gut zu wissen

ZERTIFIKAT

ZERTIFIKAT

Am Ende der Veranstaltung erhalten Sie ein aussagekräftiges Teilnahmezertifikat der Leipzig School of Media (mit Zeitraum, Umfang und Inhalten). 

METHODE

METHODE

Vortrag und Präsentation durch Trainer*innen. Diskussion und Arbeit an Fallbeispielen in der Gruppe. Praxis-Analyse durch Trainer*innen und Teilnehmer*innen.

EXPERTS

EXPERTS

Renommierte Expert*innen führen Sie nicht nur in das Thema ein, sondern erarbeiten mit Ihnen konkrete Lösungsansätze.

ON DEMAND

ON DEMAND

Im Online Campus stehen Ihnen nach der Veranstaltung alle Unterlagen und Präsentationen zur Verfügung.

Arrow

Termine und Anmeldung

19.10. bis 21.10.2020
Workshop

Datenjournalismus

Recherchieren Sie Fakten in verschiedenen Datenquellen und bereiten Sie diese journalistisch auf

1.000 € (USt.-befreit)

Leipzig School of Media

Poetenweg 28

04155 Leipzig

Kein passender Termin dabei?

Björn Schwentker zeigte im Workshop Datenjournalismus, wie Daten genutzt werden, um Rechercheergebnisse zu unterstützen oder sogar Geschichten aus Daten zu erzählen. Dem Trainer ist es wirklich gelungen, den Umgang mit Tools und Methoden strukturiert zu vermitteln. Die Teilnahme hat sich absolut gelohnt.

Sebastian Prill

Redakteur

Mercateo-Gruppe

Plus Lila

Trainer*innen

Björn  Schwentker

freier Datenjournalist & Trainer

Björn Schwentker recherchiert, analysiert und visualisiert Daten im Kontext journalistischer Geschichten, die er auch als Ganzes umsetzt. Er arbeitet für Redaktionen wie NZZ, FASZ, die... weiterlesen

Björn  Schwentker

freier Datenjournalist & Trainer

Björn Schwentker recherchiert, analysiert und visualisiert Daten im Kontext journalistischer Geschichten, die er auch als Ganzes umsetzt. Er arbeitet für Redaktionen wie NZZ, FASZ, die ZEIT, die Rechercheredaktion Correctiv, Spiegel Online, Rundfunk und Fernsehen oder für Agenturen wie OpenDataCity. Er tritt öffentlich für eine Demokratisierung des Datenzugangs, den Ausbau der Informationsfreiheit sowie für die Professionalisierung und Rechercheorientierung des Datenjournalismus ein. Seine thematische Vorliebe ist der demografische Wandel. Er bloggt unter demografie-blog.de und datenjournalist.de.

ArrowAlle Dozenten anzeigen